Jetzt richtig vorsorgen:Warum es sich lohnt, mit ETFs für die Rente zu sparen

Lesezeit: 4 min

ETFs und Altersvorsorge
(Foto: Imago Images/Collage: SZ)

Altersvorsorge ist eine langfristige Angelegenheit, genau wie das Sparen mit ETFs. Wie sich dabei das Risiko minimieren lässt - und was Anleger tun sollten, die bald in Rente gehen.

Von Harald Freiberger

Jetzt richtig vorsorgen

Die große SZ-Serie "Jetzt richtig vorsorgen" erklärt, was Sie vor der Bundestagswahl zum Thema Rente wissen müssen, und zeigt auf, wer wie am besten fürs Alter vorsorgen kann. Alle Folgen finden Sie auf dieser Überblicksseite.

Es gibt sie noch gar nicht so lange. Am 11. April 2000 kamen in Deutschland die ersten ETFs auf den Markt. Damals ahnte niemand, dass sie einmal die Geldanlage revolutionieren würden. Heute kommt fast niemand mehr vorbei an den börsengehandelten Indexfonds, mit denen Anleger zu niedrigen Kosten und breit gestreut in Aktien investieren können. Das gilt besonders für die langfristige private Altersvorsorge. Fünf gute Gründe, um mit ETFs fürs Alter vorzusorgen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite