bedeckt München 23°

Energie - Erfurt:Ausbau der Windkraft stagniert 2020 in Thüringen

Deutschland
Windräder in einem Windpark in Thüringen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Der Ausbau der Windkraft in Thüringen ist im vergangenen Jahr stagniert. Nach Angaben der Landesenergieagentur Thega sind 2020 zwar 16 neue Anlagen ans Netz gegangen, allerdings wurden auch 16 ältere Anlagen stillgelegt. Durch die leistungsstärkeren Anlagen habe sich die installierte Leistung leicht um 43,5 Megawatt erhöht. Die Windenergieanlagen in Thüringen leisteten insgesamt 1640 Megawatt. Damit könnten mehr als eine Million Haushalte mit erneuerbarem Strom versorgt werden.

Windkraft an Land ist eine zentrale Säule der Energiewende. Um den Ausbau der erneuerbaren Energien zu beschleunigen, war zum Jahresende 2020 eine Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes verabschiedet worden. Bis 2025 sollen in Thüringen etwa 200 weitere Windräder mit einer Gesamtleistung von rund 170 Megawatt aus der staatlichen EEG-Förderung fallen.

Das Thüringer Klimagesetz sieht vor, dass auf einem Prozent der Fläche des Freistaates Windenergie errichtet werden soll. Eine aktuelle Vergleichsstudie aus dem Thüringer Umweltministerium zeigt laut Thega, dass sich derzeit nur auf 0,33 Prozent der Landesfläche Windräder drehen, obwohl in Thüringen genügend Flächen zur Verfügung stehen. Die meisten Anlagen in Thüringen drehen sich demnach im Unstrut-Hainich-Kreis (106), im Landkreis Sömmerda (97) und im Kyffhäuserkreis (95).

Die wenigsten Windräder gibt es in den kreisfreien Städten Jena, Suhl und Weimar (jeweils 0) sowie in den Südthüringer Landkreisen Sonneberg (0) und Schmalkalden-Meinigen (1). Die meisten neuen Anlagen wurden 2020 im Landkreis Gotha (+5) und im Landkreis Weimarer Land (+2) errichtet. Im Kyffhäuserkreis drehen sich sieben Windräder weniger als noch 2019. Der Ausbau der Windenergie in Thüringen sorgt immer wieder für Diskussionen im Landtag. Zuletzt war Anfang Mai der Bau von Windkraftanlagen im Wald auf Drängen der CDU-Fraktion ausgeschlossen worden.

© dpa-infocom, dpa:210517-99-632564/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB