bedeckt München 31°

Deutsche Post:"Das Präsenzmodell hat sich überlebt"

Deutsche Post - Bilanz-Pk

Thomas Ogilvie, 43, studierte Psychologie. Seit 2001 arbeitet er für die Deutsche Post. 2017 ging er in den Vorstand.

(Foto: dpa)

Thomas Ogilvie, Personalchef der Deutschen Post, über Home-Office für seine Angestellten, das boomende Paketgeschäft und warum Roboter Zukunftsmusik sind.

Interview von Caspar Busse und Benedikt Müller

Thomas Ogilvie ist bei der Deutschen Post für die Belange von etwa 550 000 Beschäftigten weltweit zuständig: Der 43-Jährige ist seit 2017 Personalvorstand des Logistikkonzerns. Die Fragen beantwortet Ogilvie von der Bonner Zentrale aus, nach der ersten Phase der Corona-Pandemie füllt sich der Post Tower allmählich wieder, Abstandsgebote gelten freilich fort. Der Manager glaubt, dass das neuartige Virus die Arbeitswelt auch langfristig prägen wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Miniaturhaus im Grünen *** Miniature house in the countryside
Baukredite
Corona lässt Immobilienträume platzen
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Krank am Arbeitsplatz
Hat da wer geniest?
Zur SZ-Startseite