bedeckt München 30°

Marianne Heiß im Interview:"Corona ist eine Chance für starke Marken"

Marianne Heiss, Pressebilder BBDO Group Germany GmbH

Marianne Heiß ist Agenturchefin, Aufsichtsrätin und Autorin des Buchs: "Yes She can".

(Foto: BBDO)

BBDO-Deutschland-Chefin Marianne Heiß über richtige Werbung in der Krise und über Karrieren von Frauen.

Interview von Caspar Busse und Kathrin Werner

Seit Anfang Mai ist sie zurück im Büro und freut sich darüber. Marianne Heiß, 47, ist eine der wichtigsten Werberinnen hierzulande, die Österreicherin ist Deutschland-Chefin von BBDO, Teil der weltweit größten Werbegruppe Omnicom. Damit die Düsseldorfer Agentur zumindest für einen Teil der Leute die Büros öffnen kann, haben sie Schutzmasken und Desinfektionssprays verteilt. Heiß glaubt nicht, dass vor Herbst wieder alle im Büro arbeiten. In den Aufzug dürfen vorerst nur zwei Personen, was die Chefin nicht trifft, sie geht sowieso lieber zu Fuß.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bundestag
SPD
Unser Mann
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Zur SZ-Startseite