Ford Produktion Köln
Konjunktur

Bundesregierung senkt Wachstumsprognose

Das Bundeswirtschaftsministerium rechnet einem Medienbericht zufolge für 2019 nur noch mit einem Wachstum von 1,0 Prozent. Grund dafür ist unter anderem der Brexit.

Dieter Kempf 02:27
Deutsche Unternehmen

Bloß keine Panik vor dem Brexit

"Unsere Unternehmen schauen in den Abgrund", sagt BDI-Präsident Kempf und warnt vor den Folgen eines harten Brexit. Der Industrievertreter übertreibt - die Situation bleibt weiterhin beherrschbar.

Videokolumne von Marc Beise

Schmuckfoto München Zentrum
Wirtschaftswachstum

Die CDU muss die neoliberale Brille absetzen

Das Fundament des deutschen Aufschwungs wackelt, manche erwarten gar einen Absturz. Die Regierung kann ihn verhindern - aber bestimmt nicht mit einem Soli-Erlass für Topverdiener.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Kunden auf der abendlichen Hohe Straße in Köln 21 03 2015 Foto xC xHardtx xFuturexImage
Konjunktur

Ende der goldenen Jahre?

Deutschland erlebt einen der längsten Auf­schwünge der Nachkriegszeit. 2018 schwächte sich das Wachstum allerdings deutlich ab. Wie es nun weitergehen könnte.

Von Alexander Hagelüken

Innovation im Landkreis

Über den eigenen Tellerrand schauen

Heike Mühlenstädt engagiert sich im Vorstand der Wirtschaftsjunioren für Bewerbungstrainings, junge Gründer, den Aufbau eines Netzwerks und einen Transfer von verschiedenen Branchen und Ideen.

Von Nadja Tausche, Freising

Wirtschaftswachstum

Nach unten

Die Regierung korrigiert ihre Prognose - aber das ist noch lange kein Grund, um in Panik zu verfallen.

Von Bastian Brinkmann

Regensburg
Oberpfalz

Regensburg erlebt einen Urknall

Die Besucherzahlen steigen, die Wirtschaft wächst, Wohnen wird teurer. Die Entwicklung in Regensburg ist ein Lehrstück dafür, dass ein Boom nicht nur Gewinner produziert.

Von Andreas Glas

Arktischer Ozean
Leserdiskussion

Wachstum vs. Nachhaltigkeit: Was ist langfristig vertretbar?

Das Wirtschaftswachstum hat in den vergangenen Jahrzehnten vielen Menschen zu einem guten Leben verholfen, doch die Ressourcen neigen sich dem Ende zu. André Reichel, Professor für Internationales Management und Nachhaltigkeit, plädiert für eine Befreiung aus den Wachstumszwängen.

Umweltforscher: Außergewöhnliche Dürre in ganz NRW
Endloses Wachstum

"Ernteausfälle, Hitzetote und Umweltflüchtlinge sind die Rückzahlungen, die wir leisten müssen"

Ohne Wachstum ist alles nichts? Nein, sagt André Reichel. Der Professor für Internationales Management und Nachhaltigkeit plädiert für ein Umdenken beim Thema Wirtschaftswachstum.

Interview von Benjamin Reibert

US-Wirtschaft

Gibt es den Trump-Boom wirklich?

Die Republikaner setzen vor den Zwischenwahlen auf die gute wirtschaftliche Lage. Aber halten Trumps Behauptungen einem detaillierten Blick stand? Eine Überprüfung der Trumponomics in Grafiken.

Von Sarah Unterhitzenberger (Grafiken) und Johannes Kuhn (Text), Austin

Muenchen: EXPERTENGESPRÄCH SCHILLER - Dominik Graf / Peter Andre Alt
Was macht ein gutes Studium aus?

"Zivilcourage lässt sich schwer auf den Lehrplan setzen"

Der neue HRK-Präsident Peter-André Alt erkärt, warum es im Studium nicht einfach darum geht, Studenten auf die Wirtschaftsbetriebe vorzubereiten. Wichtig ist, wieder mehr Grundlagen zu vermitteln - auch ethische.

Interview von Susanne Klein

Industrieroboter
Koalitionsstreit

Wirtschaftsvertreter fürchten Unsicherheit

In Berlin kämpft eine Koalition ums Überleben, die Wirtschaft bangt um Stabilität. BDI-Chef Kempf wünscht sich von den Beteiligten mehr "Teamgeist".

Von Michael Bauchmüller und Cerstin Gammelin, Berlin

FILE PHOTO: The skyline with its characteristic banking towers is pictured during sun down after a sunny spring day in Frankfurt 02:51
Summa Summarum

Es könnte bald nicht mehr so gut laufen

Die Prognosen für das Wirtschaftswachstum waren zuletzt unerwartet schwach. Aber die Politik könnte mit den richtigen Maßnahmen das Schlimmste verhindern.

Videokolumne von Marc Beise

Sicherheitscheck für Windräder
Konjunktur

Kleiner Dämpfer fürs deutsche Wachstum

Mit einem Plus von 0,3 Prozent legt die Wirtschaft schwächer zu als zuletzt. Ökonomen sind dennoch optimistisch. Sorge bereitet höchstens Trumps Handelspolitik.

Neubau der Allianz in München, 2016
Kommunaler Haushalt

Warum der Boom im Landkreis München auch Einschränkungen bedeutet

Die Steuereinnahmen im Landkreis sprudeln in nahezu allen Kommunen ohne Unterlass. Doch der reichste aller Landkreise ist auch ein armer.

Von Martin Mühlfenzl, Landkreis

Mittelstand
Deutschland

Warum die Wirtschaft stärker wächst als erwartet

Deutschland geht es gut, trotz Brexit und Trumps Protektionismus. Aber wie lange noch?

Von Cerstin Gammelin und Alexander Hagelüken

Werkzeugmaschinenmesse Emo
BIP

Deutsche Wirtschaft wächst so stark wie seit sechs Jahren nicht

Das Bruttoinlandsprodukt ist im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent gestiegen. Das ist das stärkste Plus seit 2011.

Sonntagseinkauf in Hamburg
Jahreswechsel

2018 muss endlich das Jahr der Reformen werden

Deutschland hat sich von seinem eigenen Boom einlullen lassen. Verkehr, Bildung, Digitalisierung - darüber wurde viel geredet, aber mehr auch nicht. Schluss damit!

Kommentar von Marc Beise

Institute erwarten BIP-Rückgang um 6 Prozent 02:59
Summa Summarum

2017 war für Deutschland ein gutes Jahr - zumindest wirtschaftlich

Das Bruttoinlandsprodukt ist gestiegen, die Arbeitslosigkeit gesunken, vielen Unternehmen geht es richtig gut. Wichtige Impulse aus der Politik aber fehlen - das könnte zum Problem werden.

Videokolumne von Marc Beise

-
EU-Afrika-Gipfel

Wenn Europa die Flucht stoppen will, muss es Wachstum schaffen

Afrika braucht weniger Entwicklungshilfe und mehr Kapitalismus, Investitionen anstatt Almosen. Das wäre die Partnerschaft auf Augenhöhe, von der die Politik redet.

Kommentar von Bernd Dörries

Container im Hamburger Hafen
Wirtschaftsprognose

Wirtschaftsweise fordern Kurswechsel in der Geldpolitik

Der Sachverständigenrat prognostiziert Deutschland ein anhaltendes Wachstum, doch warnt gleichzeitig davor, nur den Status quo zu wahren - vor allem beim Klimaschutz.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

The Davos World Economic Forum 2014
Wirtschaftswachstum

Talente sind das neue Kapital

Wenn Ökonomen über Wettbewerbsfähigkeit sprachen, dann hörte man jahrelang die Wörter Effizienz oder Investitionen. Eine globale Studie lenkt jetzt den Fokus auf ein völlig anderes Thema.

Von Andrea Rexer

Ostsee-Erdgastrasse Nord Stream 2
Wirtschaftswachstum

Aufschwung macht faul

Die Wirtschaft brummt, doch gleichzeitig verfallen Straßen und Schulen. Die Politik schaut tatenlos zu - dabei muss sie jetzt dringender denn je an die Zukunft des Landes denken.

Kommentar von Alexander Hagelüken

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Mehr Mut zur modernen Metropole?

Städte wie München platzen aus allen Nähten, die Wirtschaft floriert. Trotzdem scheut man zurück vor Modernisierung und Veränderung. Wegen steigender Mieten, Platznot und Verkehrskollaps kippt bei den Bewohnern die Stimmung. Wie könnte ein vorbildlicher Umgang mit Wachstum aussehen?

Kluft zwischen Arm und Reich

Ungleichheit kann auch etwas Gutes sein

Die Unterschiede zwischen Arm und Reich gehen weltweit zurück - entgegen dem allgemeinen Vorurteil. Und es zeigt sich: Radikale Umverteilung bringt gar nichts.

Kommentar von Nikolaus Piper