Firma aus Mainz:Wer hinter Biontech steckt

Lesezeit: 3 min

Biontech - Ugur Sahin und Özlem Türeci

Özlem Türeci (links) und ihr Mann Uğur Şahin leiten das Technologieunternehmen Biontech.

(Foto: Biontech/dpa)

Biontech könnte die erste Firma in der westlichen Welt sein, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt bringt. Über das Forscherehepaar Özlem Türeci und Uğur Şahin, das hinter dem Unternehmen steht.

Von Elisabeth Dostert

Wie die Börse funktioniert, das musste Uğur Şahin erst lernen. Das tat er, als Biontech, die Firma, die er und seine Frau Özlem Türeci 2008 mitgegründet haben, selbst an die Börse strebte. Im Oktober 2019 war es so weit. Da ging Biontech zum Preis von 15 Dollar je Aktie an die US-Technologiebörse Nasdaq. Insgesamt war die Firma aus Mainz mit der verheißungsvollen Adresse An der Goldgrube 12 damals etwa drei Milliarden Dollar wert und Biontech weitgehend unbekannt. Das hat sich inzwischen sehr geändert. Im Kampf gegen die Pandemie gilt Biontech als einer der großen Hoffnungsträger. Seit Dienstag ist die Hoffnung noch größer, dass Biontech die erste Firma in der westlichen Welt sein wird, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt bringt. Das Unternehmen ist mittlerweile umgerechnet rund 21 Milliarden Euro wert, mehr als die Deutsche Bank.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Zur SZ-Startseite