Arbeitswelt:Wie Chefs ein erschöpftes Team entlasten können

Lesezeit: 4 min

Arbeit: Beleuchtetes Bürogebäude

Wieder im Büro: Viele Mitarbeiter klagen über Stress im Job.

(Foto: Michael Kappeler/picture alliance/dpa)

Viele Krisen, eine hohe Arbeitsbelastung: Stressfaktoren gibt es derzeit zur Genüge. Doch Chefs können dagegen einiges tun, zum Beispiel mit einem "Tag zum Aufladen".

Von Dominik Jäger

Es sollte doch endlich wieder alles besser werden. Nach zwei Corona-Jahren mit Kontaktbeschränkungen, geschlossenen Schulen und Home-Office sollte jetzt endlich die Normalität zurückkehren. Doch daraus ist nichts geworden. Seit dem 24. Februar herrscht wieder Krieg in Europa, Russland hat die Ukraine überfallen - und Corona scheint angesichts galoppierender Energiepreise, hoher Inflation und Sorgen um Konjunktur und Job plötzlich das geringste Problem zu sein. Und der Winter kommt erst noch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Binge
Gesundheit
"Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet"
Loving couple sleeping together; kein sex
Beziehung
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Schummelei im Schach
Ein Algorithmus schlägt Alarm
Herbst-Welle
Warum das Coronavirus immer weiter mutiert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB