Nachbarschaft

SZ PlusWohnen in der Gemeinschaft
:Ziemlich beste Nachbarn

Einer hilft dem anderen, keiner fühlt sich einsam - und jeder hat ein Zuhause, das zu ihm passt: Das sind zentrale Ziele von Mehrgenerationen-Wohnprojekten. Welche Modelle es dafür gibt und worauf man bei der Planung achten muss.

Von Christine Mattauch; Digitales Design: Jessy Asmus

SZ MagazinGute Frage
:Wo hört die Privatsphäre auf?

Ein Bekannter ist offenbar ernsthaft erkrankt, unser Leser möchte sich kümmern. Die Ehefrau gibt aber keine Auskunft zum Zustand des Kranken und verbittet sich sogar Genesungswünsche. Wie kann man in so einer Situation mit den Sorgen um einen Menschen umgehen?

Von Johanna Adorján

SZ MagazinGute Frage
:Wie weit geht Nachbarschaftshilfe?

Die Nachbarn fragen, ob sie bei diesem wohnen dürfen, während er im Urlaub ist und ihre Wohnung renoviert wird. Wie lässt sich die Situation elegant lösen?

Von Johanna Adorján

SZ MagazinGute Frage
:Wohin mit ungewollten Geschenken?

Eine Leserin möchte sich verkleinern und verschenkt deshalb viel. Oft bekommt sie im Gegenzug Aufmerksamkeiten, die sie aber ja gerade loswerden will. Was also tun?

Von Johanna Adorján

SZ MagazinGute Frage
:Grenzverletzung am Gartenzaun

Weil die Nachbarn unserer Leserin keinen eigenen Garten haben, kommen sie mit ihren Kindern immer öfter bei ihr vorbei - und merken nicht, wenn sie unerwünscht sind. Wie kann man sie darauf ansprechen, ohne das Verhältnis zu belasten?

Von Johanna Adorján

SZ MagazinGute Frage
:Was tun, wenn die Nachbarn zu laut sind?

Die Familie in der Wohnung über unserem Leser macht seit einigen Wochen ständig Lärm - selbst am Sonntagvormittag wird gewerkelt. Wie kann er sich beschweren, ohne direkt der Nörgler zu sein?

Von Johanna Adorján

SZ MagazinGute Frage
:Wer starrt hier wen an?

Das Paar aus dem Nachbarhaus erscheint alle 20 Minuten auf dem Balkon, um zu rauchen. Unsere Leserin fühlt sich von den beiden beobachtet - und zieht im Wohnzimmer nun immer die Vorhänge zu. Was tun? Unsere Kolumnistin weiß Rat.

Von Johanna Adorján

SZ MagazinGute Frage
:Aufruhr an der Altpapiertonne

Kaum etwas stiftet in einem Mehrparteienhaus größeren Unfrieden, als wenn Nachbarn ihre Kartons unzerkleinert in die Tonne stopfen, so dass diese immer gleich wieder voll ist. Was tun?

Von Johanna Adorján

SZ PlusGarten
:Die sieben Plagen

Eigenes Gemüse und ein romantischer Rosengarten? Wenn es nur so einfach wäre! Bis es mit dem kleinen Idyll so weit ist, hält das Gartenleben ein paar Hindernisse und hartnäckige Gegner bereit.

Von Max Scharnigg

SZ PlusBäume vor Gericht
:Schwarzkiefer und Selbstjustiz

Es ist wieder Baumtag beim Bundesgerichtshof: Zwei Nachbarn pochen auf ihr Recht. Nur den Baum fragt keiner. Warum eigentlich?

Von Wolfgang Janisch

SZ MagazinGute Frage
:Intime Ansichten

Ein Leser fragt sich, ob er es seinem Nachbarn verraten soll, dass man diesen durch sein Badfenster beobachten kann - bei den privatesten Geschäften? Unsere Kolumnistin meint: Bitte nicht.

Von Johanna Adorján

SZ PlusGesellschaft
:Die lieben Nachbarn

Nie lernte man die Menschen nebenan so gründlich kennen wie während der Pandemie. Während die einen beim Einkauf helfen, verpetzen die anderen ihre Nachbarn bei der Polizei. Über ein ambivalentes Verhältnis.

Von Titus Arnu

Corona-Krise
:Nachbarschaftshilfe, die ankommt

Der Staat will kleinen Firmen in der Corona-Krise beispringen. Doch schneller und unbürokratischer helfen vielerorts Nachbarn - oder Stammkunden.

Von Kathrin Werner

Nachbarschaft
:Klicken statt klingeln

Immer mehr Menschen nutzen Internetportale, um mit ihren Nachbarn in Kontakt zu kommen. Die Angebote im Überblick.

Von Yvonne Simon

SZ MagazinGute Frage
:Flüchtlingspolitik am Briefkasten

Was tun, wenn der sonst sehr nette ältere Nachbar einem den "Refugees Welcome"-Aufkleber immer wieder vom Briefkasten kratzt?

Von Johanna Adorján

SZ MagazinGute Frage
:Darf ich meine Nachbarn bitten, ihren Rasen zu pflegen?

Gegen eine Blumenwiese nebenan ist nichts einzuwenden. Aber was, wenn nervige Löwenzahnsamen ständig zu einem herüberfliegen? Der überraschende Tipp unserer Kolumnistin: Nicht abwarten - und Löwenzahntee trinken.

Von Johanna Adorján

SZ PlusSZ MagazinHeimat
:Die Alten und die Neuen

In Widdersdorf am Rand von Köln hat sich die Zahl der Bewohner innerhalb kurzer Zeit verdoppelt. Mit seinen Problemen steht das Dorf für all die Orte mit großen Neubaugebieten - und zeigt, worin die eigentliche Spaltung der deutschen Gesellschaft liegt.

Von Julia Friedrichs und Fabienne Hurst

SZ MagazinGute Frage
:Käse zu verschenken

Kann man Nachbarn ohne Absprache eine Tüte Lebensmittel an die Tür hängen, wenn man in den Urlaub fährt? Unsere Moralexpertin Johanna Adorján sieht da einige Probleme.

Von Johanna Adorján

SZ JetztGewaltprävention
:Was kann ich als Nachbar gegen häusliche Gewalt tun?

Nachbarn bekommen oft am schnellsten mit, wenn im Haus etwas passiert. Zwei Expertinnen erklären, wie man in solchen Situationen am besten reagiert.

Von Sophie Aschenbrenner

SZ JetztWhatsapp-Kolumne
:"Ich KANN ihm nicht sagen, dass er unerwünscht ist"

Das Glück einer Dreier-WG wird gestört: Konsti hat sich mit dem Nachbarn angefreundet, der nun immer da ist und am liebsten die Wände zwischen den Wohnungen einreißen würde.

Von Lara Thiede

SZ JetztNachbarschaft
:Warum ich meine Nachbarn liebe

Unsere Autorin wuchs in einem Forsthaus ohne direkte Nachbarn auf. Heute weiß sie es umso mehr zu schätzen, andere nebenan zu haben - und auch mal ordentlich über sie schimpfen zu können.

Von Nadja Schlüter

Schüler
:Je besser die Wohngegend, desto besser die Noten

Grundschüler, die in einer guten Wohngegend aufwachsen, erbringen in der Schule bessere Leistungen - egal wie ihr Elternhaus geprägt ist. Überraschend ist der Einfluss schlechter Nachbarschaften.

Fotografie: Nachbarschaft
:Fenster zum Hof

Der deutsche Nachbar - das ist für gewöhnlich eine Horrorgeschichte. Doch Fotograf Andreas Herzau wagte es, sich in einen Reihenhaus-Wohnpark einzuschleusen. Spießertum oder Kult?

Johan Schloemann

Alzenau: Streit unter Nachbarn
:Arm fast komplett abgehackt

Blutiger Nachbarschaftsstreit: Ein 46 Jahre alter Mann hat ein Pärchen mit einer Axt schwer verletzt. Und dann wächst da noch etwas Illegales in seinem Garten.

TV-Kritik: "Kolb greift ein"
:Kolb und der Krieg am Gartenzaun

Es geht um die Wurst, um Ratten und beschnittene Bäume: RTL startet ein Lebensberatungs-Format, das den Krieg am Gartenzaun feiert.

R. Schneeberger

Grillen, Kompostieren, Protestieren
:Streithähne am Zaun

Lärm, Gestank, Rauch: Wie die Gerichte über sommerliche Emissionen geurteilt haben.

Von Andrea Nasemann

Prominente Anti-Nachbarn
:Der Schrecken von nebenan

Pete Doherty ist der unbeliebteste Nachbar von ganz Großbritannien. Andere hätten den Titel aber auch verdient. Von Mobbing bis Rattenseuche: worüber Promi-Anwohner klagen.

S. Pfauth

Nachbarschaftsstreit
:Terror im Treppenhaus

Tote Ratten, stinkende Wurst, sterbende Bäume: RTL schickt einen Mediator in das Krisengebiet am Gartenzaun. Die Bilder.

Gutscheine: