Leistungsschutzrecht

Thema folgen lädt

Nachrichten und Hintergründe zum Leistungsschutzrecht (LSR)

Das Leistungsschutzrecht ist ein Gesetz, das die Darstellung kurzer Textausschnitte von Internet-Seiten (Snippets) durch Suchmaschinen und andere Aggregatoren regelt. Es wurde im März 2013 vom Bundestag verabschiedet und trat im August 2013 in Kraft. Das Leistungsschutzrecht hatte zu jahrelangen heftigen Debatten zwischen Verlagen und Gegnern des Gesetzes geführt. Verlagsvertreter argumentierten, dass Google und andere Aggregatoren nicht einfach ein Geschäftsmodell auf Basis des von ihnen finanzierten Journalismus' aufbauen dürften. Kritiker des Gesetzes hatten den Verlagen im Gegenzug vorgeworfen, sie würden Deutschland damit seiner Innovationskraft im digitalen Zeitalter berauben, weil sie rechtliche Hürden für Verlinkungen und legitime Aggregation errichten.