Glosse

Das Streiflicht

Operation Eikonal

Telekom verteidigt Kooperation mit BND

Nach öffentlicher Kritik reagiert die Deutsche Telekom. Das Unternehmen verteidigt die Zusammenarbeit mit dem Bundesnachrichtendienst - und betont, dass es nicht transparenter über die Weitergabe von Daten sprechen darf. Der Gesetzgeber verhindere dies.

Maybrit Illner moderiert nicht
Rücktritt von Telekom-Chef René Obermann

Der Aufsteiger steigt aus

Frauenquote eingeführt, Spitzelaffäre überstanden, Arbeitnehmer ausgelagert: Die Ära Obermann geht zu Ende. Sie war der Höhepunkt einer Karriere, die ganz anders verlief als die der meisten deutschen Dax-Manager.

Ex-Kreml-Agentin Chapman startet Fernsehkarriere
Wirtschaft kompakt

Marke "00Sex"

Sicher ist sicher: Russlands prominenteste Ex-Agentin Anna Chapman lässt ihren Namen als Handelsbezeichnung schützen. Außerdem: Geballte Infineon-Euphorie und Oracle muss für Sun-Sünden büßen - das Wichtigste in Kürze.

Symbolbild zur Telekom-Spitzelaffäre
Telekom: Spitzelaffäre

Dreieinhalb Jahre Haft für den Oberschnüffler

Die Telekom spionierte die Telefondaten von Journalisten, Gewerkschaftern und Aufsichtsräten aus. Das klingt nach einer systematischen Aktion, in die viele involviert sind - doch verurteilt wird nur einer.

Wirtschaft kompakt

Der amerikanische Traum

Der um die Eigenständigkeit kämpfende Baukonzern Hochtief buhlt um einen Golden-Gate-Bridge-Auftrag und Ex-Telekom-Chef Ricke steht vor Gericht. Das Wichtigste in Kürze.

Spitzel-Affäre Telekom
Telekom: Spitzel-Affäre

Ricke in Bedrängnis

Der frühere Sicherheitschef der Telekom hat zum Prozessauftakt in der Spitzelaffäre Schuld eingeräumt. Zugleich belastet er den früheren Telekom-Chef Ricke schwer.

Deutsche Telekom: Spitzelaffäre

Von wegen großes Opus

Operation "Rheingold": In der Anklageschrift zur Spitzelaffäre bei der Deutschen Telekom sind viele Top-Manager genannt - aber nur als Zeugen.

Von Hans Leyendecker und Klaus Ott

Wolfgang Schäuble Sicherheit im Internet
Gipfel zur Sicherheit in der Informationsgesellschaft

Schäuble: Die Sicherheitslage ist prekär

Eigentlich war der "Zweite Gipfel zur Sicherheit in der Informationsgesellschaft" als kleine Jubelfeier geplant. Aber Innenminister Schäuble sah die Siuation ziemlich anders.

Telekom-Zwischenbericht

Eine Million verlorener Kunden drücken Ergebnis

Im letzten Halbjahr musste die Telekom massive Einbußen bei den Festnetzkunden hinnehmen. Das Quartalsergebnis spiegelt diese Entwicklung wider.

Börsengang der Deutschen Telekom im Jahre 1996

Der Kult um das T

Wie es dem damaligen Vorstandschef Ron Sommer gelang, Millionen Bundesbürger erstmals zum Aktienkauf zu bewegen

Von Gerhard Hennemann

Ideen-Gipfel für Innovationen

Kanzler holt Rat bei Managern

Wenn es nach den Vorstellungen von Gerhard Schröder geht, sollen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft eine "Allianz für Innovation" bilden - deshalb hat er zehn Vertreter von Wirtschaft und Wissenschaft geladen.

René Obermann
Junge Manager

Faltenfrei in Führungsjobs

Viele deutsche Top-Manager sind gerade einmal vierzig. Wie alt sollte man eigentlich sein, um ein Dax-Unternehmen führen zu können?

Von Dagmar Deckstein

Turbulente Jahre für die Telekom

Der Kampf um jeden Kunden

Knapp neun Jahre nach der Öffnung des Telekommunikationsmarktes steckt die Deutsche Telekom in einer schweren Krise. Der Wettbewerb hat dem Ex-Monopolisten weit stärker zugesetzt als selbst Pessimisten erwartet hatten.

Von Gerhard Hennemann

Klaus Zumwinkel. Deutsche Telekom, Foto: ddp
Wirtschaft kompakt

Zumwinkel entkommt Anklage

Der ehemalige Telekom-Chef Ricke und Ex-Aufsichtsratsvorsitzender Zumwinkel entgehen einer Anklage in der Spitzelaffäre. Außerdem: Toyota macht Gewinn - trotz massiver Rückrufe.

T-Online, ddp
T-Online

Anleger erbost über "Börsenskandal"

Zahlreiche Kleinaktionäre haben ihrer Wut über die Wiedereingliederung des Internetanbieters in den Telekom-Konzern Luft gemacht. Vor allem das aus ihrer Sicht zu niedrige Umtauschverhältnis haben sie scharf kritisiert.

Auf- und Absteiger der Wirtschaft 2006

Patzer werden nicht mehr geduldet

Der Druck auf die Führungskräfte in den Konzernen ist größer geworden - wenn der Erfolg ausbleibt, werden sie schnell gefeuert.

Von Margarita Chiari

Telekom-Chef René Obermann
Telekom-Chef René Obermann

Mit dem Rücken zur Wand

Passable Zahlen, gravierende Altlasten und ein richtiges Serviceproblem - das ist die persönliche Bilanz des Telekom-Chefs Obermann nach sechs Monaten. Er ist ein Getriebener.

Ein Kommentar von Paul Katzenberger

Glänzende Ertragslage

Stellenabbau bei Telekom in neuem Licht

Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke hat bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal eingeräumt, dass die geplante Streichung von 32.000 Stellen widersprüchlich erscheinen könnte. Denn der Konzern hat zum fünften Mal in Folge den Quartalsgewinn gesteigert.

Von Thorsten Riedl und Klaus Harke

Trotz Preisoffensive

Telekom will kein "billiger Jakob" werden

Die Telekom senkt ihre Preise, doch im Kampf um den Kunden sollen billigere Tarife gar nicht das Hauptargument sein. Vielmehr will Konzernchef Ricke in den Feldern Innovation und Service punkten

Deutsche Telekom

Billig, billiger, am billigsten

Die Telekom bereitet sich auf Preiskämpfe mit harten Bandagen vor. Allerdings könnten Preissenkungen eher der Garant für noch härter werdende Preiskämpfe als für sich wieder erholende Umsätze und Erträge sein.

Von Gerhard Hennemann

René Obermann

Sunnyboy mit harten Seiten

Der designierte Telekom-Chef René Obermann ist schon rein optisch ein Sympathieträger wie aus dem Bilderbuch. Doch er gilt auch als ehrgeizig bis zur Verbissenheit.

Von Gerhard Hennemann

Telekom.jpg
Mammutprozess

15.000 Aktionäre gegen die Telekom

Die Klageflut ist beispiellos in der deutschen Justizgeschichte. Der Vorwurf der Anleger lautet "Prospektbetrug", und sie fordern rund 100 Millionen Schadensersatz.

Telekom Ricke
Kai-Uwe Ricke

Vom gefeierten Sanierer zum Buhmann

Angesichts des massiven Konkurrenzdrucks steht der Telekom-Chef vor einer zweiten Bewährungsprobe.

Von Gerhard Hennemann

DGB-Chef Sommer
Spitzelaffäre

Telekom entschuldigt sich bei DGB-Chef Sommer

Die Telekom hat auch Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat bespitzelt. Jetzt gab es eine erste Entschuldigung von Telekom-Chef Obermann.