Gourmet Award

Außergewöhnlich essen

Spätestens seit dem sogenannten "Deutschen Küchenwunder" der Siebzigerjahre, das vor allem mit Eckart Witzigmann im Tantris seinen Anfang nahm, ist München auch zu einer kulinarischen Metropole geworden. Seit 2016 zeichnet die Süddeutsche Zeitung und das Fachgeschäft Kustermann am Viktualienmarkt das beste neue gastronomische Konzept aus den vergangenen zwei Jahren mit dem SZ-Gourmet-Award aus.

Gourmet Award
:Streifzug durch zehn innovative Restaurants

Um dem Gast ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten, braucht es mehr als nur eine gute Küche. Ein Rundgang in München.

Von Laura Kaufmann (Text) und Johannes Schäfer (Videos)

Weitere Artikel

Gourmet-Award-Gewinner
:"Ich brannte für Zahlen genauso wie heute fürs Kochen"

Mun Kim kündigte nach der Finanzkrise an der Wall Street und lernte bei einem Sushimeister. In seinem Lokal in Haidhausen arbeitet der Gewinner des Gourmet Awards so viel wie als Banker - ist aber glücklicher.

Interview von Christina Hertel

Gourmet Award 2018
:Feiern mit den Siegern

Bei der Verleihung des Gourmet Award feiern 200 Gäste im Gloria mit den Gewinnern. Schauspieler Miroslav Nemec verrät, was er vom Kochen hält.

Izakaya
:Wo der Thunfisch im Iglu serviert wird

Fusionsküche in München: Im Izakaya trifft Japan auf Südamerika - das Konzept überrascht optisch wie kulinarisch.

Von Evelyn Vogel

Rocca Riviera
:Ein Ort für Fantasten

"Unser Essen soll sein wie im Urlaub am Strand", sagt Betreiber Dino Klemencic. Auch sonst ist fürs Auge viel geboten. Von der eleganten Einrichtung bis hin zum Publikum.

Von Susanne Hermanski

Schuhbecks Fine Dining im Boettners
:Das ist Schuhbecks neues Restaurant am Platzl

Schuhbecks Neues setzt auf alpenländisch-italienische Küche. Der jetzige Küchenchef Maurice Kriegs hat zwischendurch bei einem Drei-Sterne-Koch im Saarland gearbeitet.

Von Andreas Schubert

Gourmet Award 2018
:Das Geheimnis der Sushi-Saucen

Leichte asiatische Küche mit amerikanischen Einflüssen: Mun Kims Restaurant Mun in Haidhausen erzählt auch ein bisschen die ungewöhnliche Geschichte seines Kochs.

Von Laura Kaufmann

Savoy
:Kultivierte Almwirtschaft ohne Knödel-Einerlei

Das Restaurant Savoy in Schwabing hat sich der gehobenen alpenländischen Küche verschrieben. Die ist vielfältiger, als es klingt: Sie speist sich aus 36 Regionen aus acht Ländern.

Von Jana Stegemann

Schneeweinchen und Rosenbrot
:Wo die Küche gern auch mal ironisch wird

Tische mit quietschendem Fußhebel und eine Namenswahl, die der Wirtin Spott einbringt: Im Haidhauser Schneeweinchen und Rosenbrot ist vieles ein bisschen anders als in normalen Restaurants.

Von Philipp Crone

Gourmet Award 2018
:Köstliches von den Gebrüdern Vu

Im "Vu Tang Kitchen" wird die laotische Küche zelebriert. Zu ihren Besonderheiten zählen gehackter Salat aus Fleisch mit Kräutern, marinierter Schweinebauch und jede Menge Klebreis.

Von Laura Kaufmann

Gourmet Award 2018
:Indisches Essen ohne Ethno-Klimbim

Das Restaurant "The Indian Affaiirr" will die Vorstellung von einem indischen Lokal revolutionieren. Vier Köche eines preisgekrönten Restaurants in Delhi wurden dafür extra nach München geholt.

Von Franziska Gerlach

Gourmet Award 2018
:Große Lust auf kulinarische Experimente

Das Restaurant Polka will seine Gäste mit Neuem und mit Vergessenem überraschen: Deshalb bringt Jacob Ebnet dort Gerichte auf den Tisch, die es woanders nicht gibt.

Von Christina Hertel

Gourmet Award 2018
:Mezze, Wein und eine Hommage an die Heimat

Mit der Eröffnung des Baalbek erfüllt sich Hassanein Heleihel den Traum vom eigenen Lokal. Es gibt vielfältige Vorspeisen und eine beeindruckende Getränkekarte.

Von Anna Hoben

Gourmet Award 2018
:Außergewöhnlich essen

Die kulinarische Landschaft Münchens ist so lebendig wie nie zuvor. Doch nur gut zu kochen, das genügt oft nicht mehr. Um die Gäste ins Lokal zu locken, braucht es heutzutage auch eine schlüssige Idee. Die SZ und Kustermann zeichnen das beste neue gastronomische Konzept Münchens aus.

Gourmet Award 2016
:Kulinarisch auf Augenhöhe mit Berlin

Die Gäste bei der Verleihung des Gourmet Award sind sich einig: Die Gastronomie in der Stadt entwickelt sich prächtig. Sogar mit Europas kulinarischer Topadresse wird München verglichen.

Von Philipp Crone

Gourmet Award 2016
:Christian Ribitzki: "Die dachten, der spinnt"

Christian Ribitzki vom Hutong Club gewinnt den SZ-Gourmet-Award - und spricht über die Reaktion seiner Partner, ein asiatisches Restaurant zu eröffnen, Garküchen und Stress vorm Herd.

Von Philipp Crone

Gourmet Award 2016
:Schicki-Micki-Theater und Freudentränen

Christian Ribitzki und sein Team vom Hutong Club feiern ihren Sieg beim SZ-Gourmet-Award. Matthias Lilienthal strahlt mit seiner Begleitung um die Wette - und Spitzenkoch Bobby Bräuer verrät, was er an freien Tagen am liebsten macht.

Gourmet Award 2016
:Hutong Club gewinnt den SZ-Gourmet-Award 2016

Das Konzept von Christian Ribitzki ist neu, ungewöhnlich und eine Bereicherung für die Stadt.

00:57

Hutong Club
:Von den Metropolen der Welt inspiriert

Chinesische Küche, wie sie München bislang nicht kannte: Die Speisen im Hutong Club sind das Ergebnis von zahlreichen Reisen, die Chefkoch Christian Ribitzki nicht nur durch Asien unternommen hat.

Süddeutsche Zeitung

Restaurant Matsuhisa
:Funky Fusionsküche

Das Matsuhisa will lässiger sein als andere Spitzenlokale. Wer hier speist, teilt sich Wagyu-Beef und Sushi mit den Tischnachbarn.

Von Anna Günther

Restaurant Pageou
:Würze lieber ungewöhnlich

Das Pageou heißt wie der Ort in Anatolien, in dem Sternekoch Ali Güngörmüs seine Kindheit verbrachte. Die Gäste dürfen immer wieder neue Aromen erkunden, die der Chef von seinen Reisen mitbringt.

Von Anne Goebel

Cantine Cantona
:Ein Restaurant erfindet sich neu

Vom Bauernhof auf den Tisch - das Konzept war gut, aber schwer durchzuhalten. Nun haben die drei Betreiber der Cantine Cantona nachjustiert: Es darf auch mal kosmopolitisch sein.

Von Laura Kaufmann

Restaurant Le Berlu
:Der Franzose für alle

Bernard Le Port und Luis-Jose Delgado kochen im Le Berlu mediterrane Fusion-Gerichte. Das Niveau der Karte ist gehoben, doch die Preise bleiben vergleichsweise moderat.

Von Andreas Schubert

Brasserie Colette
:Französische Lebenskunst

Oh, là, là! Die Brasserie Colette präsentiert im Tertianum gehobene Wirtshausküche aus dem Nachbarland. Ihr Konzept hat sich der Berliner Sternekoch Tim Raue ausgedacht.

Von Franziska Gerlach

Hutong Club
:Alles außer Haifischsuppe

Im Hutong Club gibt es original chinesisches Essen. Die meisten Speisen sind handgemacht. Und so dauert die Zubereitung einer Nudel schon mal zwei Minuten.

Von Philipp Crone

Restaurant Kismet
:Eine Schatztruhe voller Aromen

Orientalisches Ambiente, Münchner Flair und vegetarische Küche: Sandra Forster hat ein Gespür dafür, was das jüngere Publikum will.

Von Florian Fuchs

Restaurant Délice la Brasserie
:Tüfteln für das perfekte Aroma

Die Délice la Brasserie hat sich unter der Leitung von Küchenchef Anton Gschwendtner binnen einem Jahr von einem Hotelrestaurant zu einem angesagten Treff für Münchens Feinschmecker entwickelt

Von Christian Rost

Restaurant Tian
:Gemüse mit Sex-Appeal

Fleischlose Küche auf hohem Niveau: Das Tian am Viktualienmarkt ist ein vegetarisches Restaurant mit Anspruch - das gilt von der Auswahl der Zutaten bis zur optischen Darbietung der Speisen.

Von Laura Kaufmann

Restaurant Schwarzreiter
:Dem Kini hätt's gefallen

Das Restaurant Schwarzreiter hat sich nach dem Leibgericht von Ludwig II. benannt. Und noch dazu will man hier bayerische Küche neu interpretieren.

Von Andreas Schubert

Gutscheine: