Polizeieinsatz im Flüchtlingsheim
Ellwangen

"Die Illusion, dass wir unsere Grenzen schützen können, bröckelt"

Warum sehen viele in aggressiven Migranten eine Bedrohung des Rechtsstaates, während es kaum Schlagzeilen macht, wenn Polizisten deutsche Jugendliche bändigen müssen? Die Kriminologin Nina Perkowski über unterschiedliche Wahrnehmungen.

Interview von Hannah Beitzer

Ellwangen

Flüchtling aus Togo abgeschoben

Der Fall des Asylbewerbers hatte Aufsehen erregt, weil der Mann sich gegen seine Abschiebung gewehrt hatte.

Abschiebegefängnis Pforzheim
Großrazzia in Ellwangen

Anwalt des Asylsuchenden: Verhaftung war "rechtswidrig"

Er werde juristisch dagegen vorgehen, dass der Togoer nach Italien überstellt wird.

Police Intervene In Ellwangen Refugee Center Following Confrontation
Vorfälle in Ellwangen

Verbales Nachtreten ist überflüssig

In Ellwangens Asylunterkunft gab es keinen "rechtsfreien Raum" - die Polizei demonstrierte schnell ihre Stärke. Die Politiker sollten sich deshalb ihre markigen Sprüche sparen.

Kommentar von Thomas Hummel

Police Intervene In Ellwangen Refugee Center Following Confrontation
Ellwangen

Großeinsatz in aufgeheizter Lage

Nach der gewaltsam vereitelten Abschiebung eines Asylbewerbers durchsuchen Hunderte Polizisten die Unterkunft in Ellwangen. Viele Bewohner verstehen nicht, warum das sein muss.

Von Thomas Hummel, Ellwangen, und Bernd Kastner

Ellwangen

Stärke und Sturmhaube

Massive Rechtsdurchsetzung ist richtig. Kirchenasyl auch. Der Rechtsstaat darf, soll und muss demonstrieren, dass er das Heft in der Hand behält. Er muss aber auch Fehler korrigieren, wie es das Kirchenasyl erbittet.

Von Heribert Prantl

Reenactment

Amerikanischer Bürgerkrieg mitten in Deutschland

Einmal selbst Soldat der Südstaaten, Kelte oder Wikinger: Im Osten Baden-Württembergs spielen Enthusiasten historische Ereignisse nach.

Von Elsbeth Föger, Ellwangen (Jagst)

Baden-Württemberg

Dame, König, Asyl

Für Integration gibt es in Stuttgarts grün-roter Regierung eine eigene Ministerin. Doch Ministerpräsident Kretschmann packt lieber selber an.

Von Josef Kelnberger, Stuttgart

Grünwald

Madonna wird geweiht

Odelzhausen

Die Fundamente sind gelegt

In wenigen Wochen wird mit dem Bau von fünf Windrädern im Gemeindegebiet Odelzhausen begonnen. Im Oktober soll erstmals Strom von den Anlagen ins Netz eingespeist werden.

Von Renate Zauscher

Ehemaliger KZ-Wachmann

OLG muss über Prozess gegen Lipschis entscheiden

Der heute 94-jährige Hans Lipschis soll im KZ-Auschwitz in die Ermordung von Häftlingen verwickelt gewesen sein. Das Landgericht Ellwangen lehnte einen Prozess gegen den ehemaligen Wachmann ab. Angehörige von Opfern wollen das aber nicht hinnehmen. Jetzt geht der Fall ans OLG.

SS im KZ Auschwitz

Anklage gegen 93-jährigen Ex-Wachmann

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen einen früheren Wachmann des Konzentrationslagers Auschwitz. Der Vorwurf lautet Beihilfe zu tausendfachem Mord.

SMS-Verabredung zum Mord? Urteil in Ellwangen
Prozess in Baden-Württemberg

Eine Haftstrafe, zwei Freisprüche

Reales Mordkomplott oder brutale Sexphantasie? Im Fall dreier angeklagter Männer hat das Landgericht in Ellwangen diese Frage nun entschieden: Der Haupttäter war demnach tatsächlich bereit, zu töten. Er muss für gut drei Jahre ins Gefängnis. Zwei weitere Angeklagte wurden freigesprochen.

Lohhofs Volleyballerinnen

Vorwärts, marsch!

Auf Strafexpedition? Nach ihrem Trainingslager in einer Kaserne sind Lohhofs Zweitliga-Volleyballerinnen gerüstet für neue Taten.

Von Andreas Liebmann

Maria B.; Heidenheim; Entführung; dpa
Entführte Bankiersgattin

Trügerische Spur

Im Fall der entführten Bankiersehefrau aus Baden-Württemberg wurde vorübergehend ein Verdächtiger festgenommen. Mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuß.

Bandenbetrugsprozess

Überfall auf Franz Gsell bleibt rätselhaft

Beim Prozess gegen drei Mitglieder einer Autoschieberbande, der im Zusammenhang mit dem tödlichen Überfall auf den Schönheitschirurgen Franz Gsell steht, haben die Angeklagten bislang zum Ablauf der Tat geschwiegen.

Zugspitze, Berglauf, Drama, dpa
Nach tödlichem Extremlauf auf die Zugspitze

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Veranstalter

Der Extremberglauf auf die Zugspitze hat am Sonntag zwei Tote gefordert. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft München gegen den Veranstalter des Rennens wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung.

Ellwangen Baden-Württemberg AP
Unglück nahe Ellwangen

Helikopter kollidiert mit Flugzeug - vier Tote

Am Rande eines Flugplatzfestes kommt es zu einem tragischen Unfall: Ein Hubschrauber und eine Cessna stoßen in der Luft zusammen - vier Insassen sterben.