bedeckt München 21°
vgwortpixel

Suspendierter Präsident:Uefa-Verbände stellen sich hinter Platini

Michel Platini

Erhält Rückendeckung aus der Uefa: Der suspendierte Präsident Michel Platini.

(Foto: dpa)
  • Die Uefa-Verbände stellen sich trotz seiner Suspendierung hinter Präsident Michel Platini.
  • Die Fußball-Verbände wollen auch Platinis Bewerbung um das Amt des Fifa-Präsidenten weiter unterstützen.
  • Dazu müsste Platini aber den nötigen Integritätscheck der Fifa-Ethiker bestehen.

Rückendeckung für Platini

Die Verbände der Europäischen Fußball-Union (Uefa) haben ihrem suspendierten Präsidenten Michel Platini das volle Vertrauen ausgesprochen und ihre Unterstützung zugesichert. Das ergab die Krisensitzung der 54 Uefa-Länder im schweizerischen Nyon.

Sowohl die Uefa-Verbände als auch das Exekutivkomitee des Kontinentalverbands unterstützen demnach Platini auch weiterhin bei seiner Kandidatur als Fifa-Präsident. Der Franzose war von der Ethikkommission des Weltverbands für 90 Tage gesperrt worden.

"Es hat den gemeinsamen Beschluss gegeben, Michel Platini zu unterstützen und dass er ein faires Verfahren bekommt", sagte Leo Windtner, Präsident des Österreichischen Fußball-Bunds.

Fifa Perspektive für Blatter und Platini: Lebenslänglich
Analyse
Fifa

Perspektive für Blatter und Platini: Lebenslänglich

Warum zahlte Sepp Blatter zwei Millionen Franken an Michel Platini? Der Fall birgt Brisanz genug, um die suspendierten Bosse von Fifa und Uefa für immer zu verbannen.   Von Thomas Kistner

Bewerbungsfrist endet am 26. Oktober

Platini war durch die Ethikkommission des Weltverbands ebenso wie Fifa-Präsident Joseph Blatter gesperrt worden. Grund ist eine bislang unerklärte Millionen-Zahlung von Blatter an Platini im Jahr 2011. Platini hatte umgehend angekündigt, seinen Namen reinwaschen und an seiner Kandidatur für die Fifa-Präsidentenwahl am 26. Februar 2016 festhalten zu wollen.

Derzeit endet die Bewerbungsfrist am 26. Oktober, vier Monate vor der Wahl - dass Platini aber den nötigen Integritätscheck der Fifa-Ethiker bestehen würde, ist derzeit unwahrscheinlich.

Fußball-EM Wenn der Gastgeber auf der eigenen Party fehlt
Kommentar
Michel Platini und die Fußball-EM

Wenn der Gastgeber auf der eigenen Party fehlt

Es sollte die Michel-Platini-EM werden - mit vielen kleinen Teilnehmern. Doch im Gegensatz zu Island und Wales verpasst der Uefa-Präsident wohl das Turnier.   Kommentar von Johannes Aumüller