Das Sportjahr in Zitaten:"Can we have two gold?"

Lesezeit: 3 min

Das Sportjahr in Zitaten: Ein Bild des Jahres: Gianmarco Tamberi umarmt Mutaz Essa Barshim - beide gewinnen Hochsprung-Gold.

Ein Bild des Jahres: Gianmarco Tamberi umarmt Mutaz Essa Barshim - beide gewinnen Hochsprung-Gold.

(Foto: Kenjiro Matsuo/imago)

Zwei Freunde teilen sich den Olympiasieg, Simone Biles und Naomi Osaka sprechen offen über mentale Gesundheit, Joshua Kimmich steht im Fokus, und die Super League, die gab es ja auch noch. Das Sportjahr in 18 Zitaten.

Von Martin Schneider

"Keine Ahnung. Ich bin reingelaufen, fand's geil und bin wieder rausgelaufen."

(Laura Ludwig, deutsche Fahnenträgerin auf die Frage, wie sie die Olympia-Eröffnungsfeier in Tokio fand. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Laura Ludwig bei der Olympia-Eröffnungsfeier.

Laura Ludwig bei der Olympia-Eröffnungsfeier.

(Foto: Anke Waelischmiller/Sven Simon/Imago)

"Ich bin keine Aktiengesellschaft."

(Steffen Baumgart, im Februar noch Trainer des SC Paderborn, nach dem Aus im DFB-Pokal gegen die Aktiengesellschaft Borussia Dortmund, bei dem er sich vom Schiedsrichter benachteiligt sah. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Steffen Baumgart nach dem DFB-Pokal am ARD-Mikrofon.

Steffen Baumgart nach dem DFB-Pokal am ARD-Mikrofon.

(Foto: Frederic Scheidemann/Getty)

"Vegetarisch akzeptiere ich noch ein bisschen, vegan überhaupt nicht, weil die Leute auf die Dauer nur krank werden."

(Uli Hoeneß in einem Radiointerview. Kurz darauf akzeptierte er eine Einladung von Ex-Torhüter Timo Hildebrand in dessen veganes Restaurant. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Uli Hoeneß grillte 2009 Würstchen aufgrund einer verlorenen Wette im Münchner Stadion.

Uli Hoeneß grillte 2009 Würstchen aufgrund einer verlorenen Wette im Münchner Stadion.

(Foto: Imago)

"Hau drauf. Hau mal richtig drauf."

(Trainerin Kim Raisner zur Fünfkämpferin Annika Schleu, die mit der Gerte auf ihr Pferd schlug, das im Olympia-Finale Sprünge verweigerte. Nach dem Vorfall ist Reiten nun nicht mehr Teil des Modernen Fünfkampfes. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Die deutsche Reiterin Annika Schleu nach ihrer Disqualifikation im Modernen Fünfkampf bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Die deutsche Reiterin Annika Schleu nach ihrer Disqualifikation im Modernen Fünfkampf bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

(Foto: Marijan Murat/dpa)

"Es gibt kein Kamelrennen bei Olympia, deshalb betreibe ich Radsport."

(Der Algerier Azzedine Lagab zu den rassistischen Beleidigungen des deutschen Sportdirektors Patrick Moster, der seinem Fahrer "Hol die Kameltreiber" zugerufen hatte. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Patrick Moster, Sportdirektor vom BDR (Bund Deutscher Radfahrer), steht am Streckenrand neben Azzedine Lagab aus Algerien.

Patrick Moster, Sportdirektor vom BDR (Bund Deutscher Radfahrer), steht am Streckenrand neben Azzedine Lagab aus Algerien.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

"Ich habe persönlich noch ein paar Bedenken, gerade was fehlende Langzeitstudien betrifft."

(Fußballer Joshua Kimmich im Oktober zu den Gründen, warum er sich noch nicht hat impfen lassen. Zum SZ-Text.)

"Natürlich rückblickend gesehen würde ich gerne die Entscheidung des Impfens früher treffen, aber zu dem damaligen Zeitpunkt war es mir eben nicht möglich."

(Kimmich im Dezember, nach überstandener Corona-Infektion. Zum SZ-Podcast.)

Das Sportjahr in Zitaten: Joshua Kimmich im ZDF-Interview.

Joshua Kimmich im ZDF-Interview.

(Foto: dpa)

"Can we have two gold?" - "It's possible." - "Then let's make history, my friend."

(Mutaz Essa Barshim aus Katar im Austausch mit einem olympischen Hochsprung-Kampfrichter. Weil er und sein italienischer Freund Gianmarco Tamberi nach Ende des regulären Wettkampfes gleichauf lagen, entschieden sie sich gegen ein Stechen und für zwei Goldmedaillen. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Ein Bild des Jahres: Gianmarco Tamberi umarmt Mutaz Essa Barshim - beide gewinnen Hochsprung-Gold.

Ein Bild des Jahres: Gianmarco Tamberi umarmt Mutaz Essa Barshim - beide gewinnen Hochsprung-Gold.

(Foto: Kenjiro Matsuo/imago)

"Nächste Frage."

(Bayern-Trainer Hansi Flick wiederholt auf Fragen nach seiner möglichen Zukunft und zu seinem schwierigen Verhältnis zu Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Zum Interview mit Hansi Flick)

Das Sportjahr in Zitaten: Hansi Flick, mittlerweile Bundestrainer.

Hansi Flick, mittlerweile Bundestrainer.

(Foto: Leon Kuegeler/dpa)

"Ich sage, die mentale Gesundheit steht an erster Stelle. Daher ist es manchmal in Ordnung, die großen Wettbewerbe sogar auszusetzen, um sich auf sich selbst zu konzentrieren. Es zeigt, wie stark du als Wettkämpfer und Person wirklich bist, anstatt dass du dich einfach durchkämpfst."

(Turnerin Simone Biles nach ihrem überraschenden Rückzug bei den Olympischen Spielen. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Simone Biles.

Simone Biles.

(Foto: Gregory Bull/AP)

"Es ist schön, dass wir mal wieder 82 Millionen Bundestrainer im Land haben statt 82 Millionen Virologen."

(Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka nach dem EM-Spiel gegen Portugal. Text zum Abschied des Bundestrainers Löw.)

Das Sportjahr in Zitaten: Leon Goretzka zeigt den ungarischen Fans ein Herz nach seinem späten 2:2-Ausgleich.

Leon Goretzka zeigt den ungarischen Fans ein Herz nach seinem späten 2:2-Ausgleich.

(Foto: Frank Hoermann/Sven Simon/Imago)

"Leider ändern in diesem Verband Argumente nichts, sondern nur die Steuerfahndung oder Richter."

(Schiedsrichter Manuel Gräfe zu den Zuständen im DFB. Obwohl sich viele Akteure des Fußballs vereinsübergreifend für ihn einsetzten, musste Gräfe altersbedingt in den Ruhestand.)

Das Sportjahr in Zitaten: Manuel Gräfe, mittlerweile ZDF-Experte.

Manuel Gräfe, mittlerweile ZDF-Experte.

(Foto: Nordphoto/Imago)

"Die sagen, es ist eine Liga für die Reichen. Aber das ist nicht wahr. Es ist eine Liga, um den Fußball zu retten. (...) Sie sagen, das neue Format (Champions League, Anm.) kommt 2024. 2024 sind wir alle tot."

(Florentino Perez, Präsident von Real Madrid und Mitinitiator der gescheiterten Super League. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Florentino Perez, glaubt immer noch an die Super League.

Florentino Perez, glaubt immer noch an die Super League.

(Foto: Cordon Press/Miguel/Imago)

"Es ist nicht normal, die Spiele unter diesen Umständen zu veranstalten."

(Shigeru Omi, leitender Berater der japanischen Regierung in Coronavirus-Fragen, knapp zwei Monate vor der Olympia-Eröffnungsfeier in Tokio. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Proteste gegen die Olympischen Spiele im Februar 2021.

Proteste gegen die Olympischen Spiele im Februar 2021.

(Foto: Rodrigo Reyes Marin/ZUMA Wire/Imago)

"No, Michael, no, no, Michael, that was so not right."

(Mercedes-Teamchef Toto Wolff in Richtung Formel-1-Renndirektor Michael Masi nach dessen Entscheidung, Max Verstappen und Lewis Hamilton in der letzten Runde im letzten Rennen in ein direktes Duell zu schicken. Hamilton verlor so die Weltmeisterschaft. Zum SZ-Text.)

"Toto, it's called a motor race."

(Antwort von Michael Masi)

Das Sportjahr in Zitaten: Da war es passiert: Max Verstappen zieht an Lewis Hamilton vorbei und wird erstmals Weltmeister.

Da war es passiert: Max Verstappen zieht an Lewis Hamilton vorbei und wird erstmals Weltmeister.

(Foto: Simon Galloway /Motorsport Images/Imago)

"Fällt mir jetzt schwer, die Frage zu beantworten, weil ich den Matchplan erkannt habe. Wir sind in einem 4-2-2-2 auf Pressinglinie eins angelaufen, wir wollten nach Ballgewinn über den ballfernen Zehner umschalten. Wir sind im Ballbesitz in eine Dreierkette abgekippt mit dem asymmetrischen Linksverteidiger und dem breitziehenden linken Zehner, sodass wir in ein 3-4-3 respektive 3-1-5-1, je nachdem, wo sich Dove (Nikola Dovedan) aufgehalten hat, abgekippt sind."

(Nürnbergs Trainer Robert Klauß auf die Feststellung eines Journalisten, er habe keinen Matchplan erkannt.)

Das Sportjahr in Zitaten: Gerade ziemlich erfolgreich mit dem 1. FC Nürnberg: Robert Klauß.

Gerade ziemlich erfolgreich mit dem 1. FC Nürnberg: Robert Klauß.

(Foto: Daniel Marr/Zink/Imago)

"Es ist eine riesige Erleichterung für mich gewesen, Christians Lächeln heute zu sehen. Das macht einen riesengroßen Unterschied."

(Dänemarks Nationaltrainer Kasper Hjulmand nach dem Zusammenbruch von Christian Eriksen im EM-Spiel gegen Finnland. Eriksen musste reanimiert werden. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Christian Eriksen brach gegen Finnland auf dem Platz zusammen. Sein Vertrag mit Inter Mailand wurde gegen Ende des Jahres aufgelöst.

Christian Eriksen brach gegen Finnland auf dem Platz zusammen. Sein Vertrag mit Inter Mailand wurde gegen Ende des Jahres aufgelöst.

(Foto: Hanna McKay/Getty Images)

"Obwohl die Tennispresse immer freundlich zu mir war (...), bin ich kein Rednertalent und gehe durch riesige Wellen der Angst, bevor ich mit den Weltmedien spreche."

(Die japanische Tennisspielerin Naomi Osaka nach ihrem Rückzug bei den French Open. Zum SZ-Text.)

Das Sportjahr in Zitaten: Naomi Osaka musste die Olympischen Spiele früh verlassen. Zuvor entzündete sie das olympische Feuer.

Naomi Osaka musste die Olympischen Spiele früh verlassen. Zuvor entzündete sie das olympische Feuer.

(Foto: Tiziana Fabi./AFP)
Zur SZ-Startseite

SZ PlusOliver Kahn im Interview
:"Der Titan sitzt vor Ihnen"

Vom Welttorhüter zum Vorstandschef: Oliver Kahn spricht über seinen nicht immer konfliktfreien Rollenwechsel beim FC Bayern, warum er eine Gehaltsobergrenze für Spieler will und die berüchtigte Jahreshauptversammlung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB