bedeckt München 16°

Sport:Umut verpasst Turniersieg bei FIFA FUT Champions Cup knapp

Sport
Umut hat den Sieg beim FUT Champions Cup nur knapp verpasst (Symbolbild). Foto: Christoph Soeder/dpa (Foto: dpa)

Atlanta (dpa) - Umut "Umut" Gültekin vom Hamburger SV ist überraschend Vize-Meister des FIFA 20 FUT Champions Cup in Atlanta. Die bis dahin Nummer 38 der Weltrangliste scheiterte im Finale am Sonntag (Ortszeit) nur knapp gegen den Schweden Olle "Ollelito" Arbin von Team Gullit mit 3:4.

Zuvor hatte 17-jährige Deutsche bereits das PS4-Finale gegen den Briten Tom "Tom" Leese knapp gewonnen, indem er einen 0:1 Rückstand in einen 2:1-Sieg drehte. Der FIFA-20-Wettbewerb wurde wie üblich zunächst getrennt in PS4 und Xbox ausgespielt und der Turniersieger durch ein Match auf beiden Konsolen bestimmt.

Für den derzeit wohl besten deutschen FIFA-20-Profi Niklas "NR7" Raseck war das Turnier im Xbox-Halbfinale beendet. Dort unterlag der Weltranglisten-Zweite dem späteren Champion Ollelito.

"Ich habe das gesamte Wochenende schrecklich gespielt, also sollte ich froh über die Top 4 sein", schrieb der 20-Jährige aus Recklinghausen anschließend auf Twitter. Immerhin konnte der derzeit teamlose Spieler im Achtelfinale auf der Xbox einen der konstant besten FIFA-Spieler, Donovan "Tekkz" Hunt von Fnatic, bezwingen.

Ebenfalls hinter seinem Potential zurück blieb der noch amtierende deutsche Meister Michael "MegaBit" Bittner von Werder Bremen. Mit einem Sieg und drei Niederlagen schied er bereits in der Gruppenphase aus. Insgesamt nahmen zehn deutsche Spieler an dem Turnier teil.

Dank ihrer Platzierung unter den Top vier ihres jeweiligen Konsolen-Brackets sind Umut und NR7 für die vierte Phase des FUT Champions Cup (21. bis 23. Februar) qualifiziert.

Zur SZ-Startseite