bedeckt München
vgwortpixel

Sebastian Vettel wird Vierter beim GP von China:Mark Webber fällt aus

"Ein Rang in den Punkten wäre möglich gewesen", sagte Sutil. Vettels Teamkollege Mark Webber erlebte ein rabenschwarzes Wochenende. Nachdem der Australier bereits aus der Boxengasse starten musste (zu wenig Benzin, Getriebewechsel) verlor er nach einem Boxenstopp unverschuldet ein Hinterrad und schied aus (17.). Pole-Setter Hamilton legte einen blitzsauberen Start hin und konnte die Führung zunächst vor Alonso behaupten. Räikkönen war hingegen der Verlierer des Starts und büßte zwei Positionen ein, Vettel hing im Mittelfeld fest.

Der Heppenheimer konnte aber auf komplett neuen Reifen beginnen und musste deshalb "nicht in den ersten fünf Runden an die Box fahren". Der Weltmeister blieb lange draußen und wurde bereits nach der siebten Runde auf Platz zwei vorgespült. Vor ihm sammelte Hülkenberg nach Brasilien vergangenes Jahr wieder reichlich Führungskilometer. In der 14. Runde konnte Vettel dann durch einen besseren Boxenstopp den Emmericher überholen und reihte sich als Siebter zunächst wieder ein.

Zuvor waren in der fünften Runde Alonso und Massa in einem spektakulären Manöver an Hamilton vorbeigezogen. Mercedes reagierte auf die stark abbauenden Reifen, holte Hamilton an die Box. Mit der härteren Mischung ging es zurück auf die Strecke. Nachdem die Top-Fahrer ihre ersten beiden Stopps hinter sich hatten, neutralisierte sich das Rennen in der Folge etwas.

Alonso gab das Tempo vor und dominierte das Feld von der Spitze. Vettel musste am Ende noch einmal die weichen Reifen aufziehen lassen und reihte sich als Vierter wieder ein. In den letzten beiden Runden kam vettel noch einmal ganz nah an Hamilton heran, doch dieser rettete den Podiumplatz soeben noch ins Ziel.

Schon vor dem Rennen hatten wieder einmal die Reifen die Gemüter erhitzt, die Fahrer klagten heftig über die Pneus - wie schon die ganze Saison. "Ganz ehrlich, den Reifen gebe ich eine sechs", sagte Vettel. Und Rosberg meinte, die Pneus werden sich chon nach wenigen Runden regelrecht "zerfetzen".

Teamorder in der Formel 1

Wenn der Mann am Funk entscheidet