Schwimmen:Synchron-Duo Bojer/Zimmer Achte in Technischer Kür

Schwimmen
Marlene Bojer und Michelle Zimmer in Aktion. Foto: Anna Szilagyi/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rom (dpa) - Die Synchronschwimmerinnen Marlene Bojer und Michelle Zimmer haben am letzten Tag ihrer Wettbewerbe bei den Europameisterschaften in Rom Platz acht im Duett in der Technischen Kür belegt.

Das Duo aus München und Berlin erreichte mit 83,6069 Punkte eine persönliche Bestleistung. Der EM-Titel ging an die Ukraine vor Österreich und Italien.

Bojer/Zimmer waren bereits in der Freien Kür Achte geworden. Das Duo bestätigte damit seinen rasanten Aufstieg in diesem Jahr. Bereits bei der WM vor anderthalb Monaten in Budapest hatte es stets das Finale der besten Zwölf erreicht und damit für die besten Ergebnisse des deutschen Synchronschwimmens seit der Trennung von Technischer und Freier Kür im Jahr 2007 gesorgt.

"Sie sind super sauber geschwommen. Das war eine sehr gute Leistung, man merkt einfach, dass sie sehr gut aufeinander abgestimmt sind. Wir sind sehr zufrieden", sagte Bundeshonorartrainerin Doris Ramadan zur Kür, die das Duo letztmals schwamm. "Mit der Kür sind wir aufgewachsen, zusammengewachsen und konnten uns immer mehr steigern", sagte die 29 Jahre alte Bojer. Ab dem nächsten Jahr wird es ein neues Wertungssystem und neue Elemente geben.

Im abschließenden Team-Event belegten die acht deutschen Frauen Platz sechs unter neun angetretenen Mannschaften. Die Punktzahl von 84,600 kann sich sehen lassen. Den Titel erschwamm sich die Ukraine vor Italien und Frankreich.

© dpa-infocom, dpa:220815-99-396631/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB