bedeckt München

Pressestimmen zum EM-Finale:¡Gracias, gracias, gracias!

"Tricampeones": Nach dem Finalsieg schwelgt die spanische Presse in Superlativen. Spanien habe Italien eine Lektion erteilt und mit dem historischen Dreifachtriumph in den vergangenen sechs Jahren den Fußball revolutioniert. Italiens Medien zeigen sich enttäuscht, aber trotzdem stolz. Nur vereinzelt wird Kritik an Mannschaft und Trainer geübt.

zum Finale

14 Bilder

presseschau

Quelle: SZ

1 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:Marca: Danke, danke, danke!

"Tricampeones": Nach dem Finalsieg schwelgt die spanische Presse in Superlativen. Spanien habe Italien eine Lektion erteilt und mit dem historischen Dreifachtriumph in den vergangenen sechs Jahren den Fußball revolutioniert. Italiens Medien zeigen sich enttäuscht, aber trotzdem stolz. Nur vereinzelt wird Kritik an Mannschaft und Trainer geübt.

Marca: Danke, danke, danke!

Es ist ein historischer weil dreifacher Triumph der spanischen Fußballnationalmannschaft. Europameister, Weltmeister und jetzt wieder: Europameister. Die spanische Sportzeitung AS bedankt sich schlicht: dreifach.

presseschau

Quelle: SZ

2 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:Público: Triple in Rot

Público: Triple in Rot

"Die Roten haben Italien eine gute Lektion erteilt", schreibt Público. Die Mannschaft gehe in die Geschichte als das einzige Team ein, das drei aufeinanderfolgende große Turniere gewinnen konnte. 

presseschau

Quelle: SZ

3 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:La Vanguardia: Spanien gewinnt das Unmögliche

La Vanguardia: Spanien gewinnt das Unmögliche

"Die Roten komplettieren den erfolgreichsten Zyklus in der Geschichte der Nationalmannschaften mit ihrem dritten Titel in sechs Jahren."

presseschau

Quelle: SZ

4 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:El País: Spanien erobert die Triple-Krone

El País: Spanien erobert die Triple-Krone

"La Roja hat Italien dominiert und ohne Gnade erschüttert. (...) Eine Vorstellung für die Geschichte. Iniesta war der beste Spieler im Finale."

presseschau

Quelle: SZ

5 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:AS: Tricampeones!

AS: Tricampeones!

Die Sportzeitung AS versucht sich an einem Neologismus: Dreifach-Champions!

presseschau

Quelle: SZ

6 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:AS: Vincente del Bosque, "balotellisiert" im Netz

AS: Vincente del Bosque, "balotellisiert" im Netz

Und ein Fundstück aus dem Internet präsentiert die Zeitung auch noch: der Kopf des spanischen Trainers del Bosque, montiert auf den in Siegerpose erstarrten Körper des italienischen Stürmers Mario Balotelli.

presseschau

Quelle: SZ

7 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:El Mundo: Legendäre Champions

El Mundo: Legendäre Champions

"Spanien hat den Fußball revolutioniert. Wieder ein Triumph des schnellen Kurzpassspiels und der Ballkontrolle. Die dreifache Krönung der Roten in vier Jahren legitimiert ein Modell, dass jetzt jeder kopieren möchte."

presseschau

Quelle: SZ

8 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:Tuttosport: Italien getötet

Tuttosport: Italien getötet

Die italienische Presse leckt dagegen ihre Wunden. Die Sportzeitung Tuttosport zeigt Sergio Ramos als Fußballtorrero und titelt martialisch. "Italien fällt im Finale", steht im Text.

presseschau

Quelle: SZ

9 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:La Gazzetta dello Sport: Bittere Tränen

Der italienische Stümer Mario Balottelli war im Halfinale noch der gefeierte Held, nach der Niederlage war er untröstlich. Die Gazetta dello Sport schreibt: "Zu müde", und blickt schon in die Zukunft: Bleibt Prandelli Trainer?

presseschau

Quelle: SZ

10 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:Corriere dello Sport: Italien, das Ende eines Traums

Die Reflexe nach Niederlagen sind in Italien die gleichen wie in Deutschalnd. Die Corriere dello Sport fagt: "War Spanien zu stark oder hat Prandelli die falsche Taktik gewählt?"

presseschau

Quelle: SZ

11 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:La Stampa: "Das Projekt geht weiter"

Die Bilanz ist fällt trotz der Niederlage positiv aus. Die Zeitung lässt Coach Prandelli zu Wort kommen: "Wir wurden abgekocht. Doch das Projekt geht weiter."

presseschau

Quelle: SZ

12 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:La Repubblica: Danke trotzdem, Italien

Fair gratuliert La Repubblica den Gewinnern: "Spanien schreibt Geschichte." Doch auch mit der eigenen Mannschaft ist man zufrieden: "Es ist Zeit, danke zu sagen", kommentiert die Zeitung.

presseschau

Quelle: SZ

13 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:Sun: Threeva Espana

Ein Blick nach England lohnt sich in jeder Presseschau. Bei der britischen Sun könnte man fast glauben, die Zeitung unterhält ein eigenes Ressort für Wortspiele. Zum EM-Finale verballhornen sie das bekannte "Viva España".

presseschau

Quelle: SZ

14 / 14

Pressestimmen zum EM-Finale:Bild: Glückwunsch Spanien

Bild: Glückwunsch, Spanien!

Nicht ganz so kreativ: Der deutsche Boulevard. Die Bild gratuliert und schreibt: "Ihr seid die Besten der Welt."

© Süddeutsche.de/segi/jab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema