Premier League Mourinhos Erfolg fußt auf van Gaals Erbe

Louis van Gaal (re.) und Mourinho - zwei Trainer mit recht ansehnlichem Ego.

(Foto: AFP)
Von Sven Haist, Manchester

Seit vergangenem Sommer vergeht in Manchester kaum ein Tag ohne eine Nachricht über José Mourinho. Seit er das Traineramt bei Manchester United übernahm, haben sich rund um seine Hotelunterkunft im Stadtzentrum Fotografen platziert, um jeden seiner Schritte zu dokumentieren. Nicht einmal seine Familie kann ihm Ablenkung verschaffen; sie lebt weiterhin in London. Die Szenerie erinnert an das Leben eines Goldfischs im Aquarium, der keine Chance hat, sich den Blicken der Neugierigen zu entziehen.

Statt die Krawattenfarben des Portugiesen zu interpretieren, wäre es jedoch möglicherweise verdienstvoller, wenn sich die Reporter zur Abwechslung auf die Spuren seines holländischen Vorgängers begäben: Denn an der Entwicklung, die ManUnited derzeit nimmt, hat Louis van Gaal vermutlich mehr Anteil, als ihm von offizieller Seite zugestanden wird. Im Mai 2016 jagten die Vereinsverantwortlichen den niederländischen Egozentriker nach nur einem Pokalgewinn in zwei Jahren vom Hof. Das klubinterne Klima, so hieß es, habe zu sehr unter seinen eigenwilligen Methoden gelitten.

Premier League Verschieben sich die Kräfte im Londoner Fußball?
Premier League

Verschieben sich die Kräfte im Londoner Fußball?

Das erste Mal seit 22 Jahren wird Tottenham Hotspur in der Tabelle vor dem FC Arsenal stehen. Trainer Mauricio Pochettino hat ein Team mit einer Jeder-für-jeden-Mentalität gebaut - und die Meisterschaft ist noch möglich.   Von Sven Haist

Zum klubinternen Klima gehört aber auch, dass van Gaal, trotz einiger kostspieliger Fehleinkäufe (Angel Di Maria, Memphis Depay) eine Mannschaft zusammenstellte, die sich in ihrer qualitativen Ausgewogenheit und gesunden Altersstruktur nun unter Mourinho aufmacht, die Klubfarben wieder würdevoll zu vertreten. Das zeigt sich an einem Fakt, der sich nicht einfach durch einen Trainerwechsel herbeiführen lässt.

In der Premier League hat Manchester United - vor dem Schicksalsspiel am Sonntag gegen Arsenal um den Anschluss an Platz vier in der Tabelle - einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Der Rekordmeister ist seit nunmehr 25 Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage erlitt der Klub am 23. Oktober beim 0:4 gegen den designierten Meister FC Chelsea. Seit Oktober stellt Mourinhos Team auch die beste Abwehr der Liga, so wie in der Vorsaison die Mannschaft van Gaals.

Dazu kommen der Triumph im Ligapokal sowie die Aussicht auf Tafelsilber in der Europa League - eine Trophäe übrigens, die Manchester United noch in der Vereinsvitrine fehlt. Nach dem Hinspiel bei Celta Vigo (1:0) genügt dem Branchenkrösus bereits ein Unentschieden am kommenden Donnerstag im eigenen Stadion zum Erreichen des Finals.