bedeckt München 22°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Und nun zum Sport":WM & U21-EM: Das 1:2-Wochenende des DFB

Die deutschen Fußballerinnen sind im Viertelfinale ausgeschieden - und die U21 der Männer hat das EM-Finale verloren. Wie fällt die Bilanz nach den Turnieren aus? Und welche Perspektiven bieten sich den Teams?

Zwei K.-o.-Spiele bestritten Teams des Deutschen Fußball-Bundes am Wochenende, und zwei Mal stand es am Ende 1:2: Bei der Fußball-WM der Frauen verlor die deutsche Elf ihr Viertelfinale gegen Schweden, bei der U-21-EM der Männer unterlag das DFB-Team im Finale gegen Spanien. In der neuen Folge von "Und nun zum Sport" geht es um das Abschneiden der beiden Mannschaften bei ihren Turnieren - und um ihre Perspektiven. Welche Talente können den Sprung aus der U21 in die A-Elf schaffen? Und woran hat es den deutschen Fußballerinnen bei der WM gemangelt? Diese und weitere Fragen behandelt der Podcast. Im ersten Teil spricht Sebastian Fischer mit Moderator Christopher Gerards über die U21, danach analysiert Anna Dreher das WM-Aus der deutschen Fußballerinnen.

Sie finden den Sport-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Podcast-Apps.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Fußball-WM der Frauen Die Zukunft muss warten

WM in Frankreich

Die Zukunft muss warten

Erst 2021 wird die Nationalmannschaft wieder an einem großen Turnier teilnehmen. Bis dahin muss die Bundestrainerin den Anschluss an die Weltspitze wieder herstellen - denn die war in Frankreich weit weg.   Von Anna Dreher