HSV-Sportchef Jonas Boldt im Interview:"Und die bösen Geister waren wieder da ..."

Lesezeit: 9 min

Boldt HSV

Hat am Sonntag, 15.30 Uhr, mal wieder Aufstiegs-Crunch-Time vor sich: HSV-Sportchef Jonas Boldt, 40.

(Foto: Axel Heimken/dpa)

Seit 2019 versucht Jonas Boldt, den HSV zurück in die Bundesliga zu bringen. Am Sonntag gibt es wieder eine Chance. Er erklärt, warum sich diesmal alles anders anfühlt - und wie speziell sich die Macht der Tradition in Hamburg auswirkt.

Interview von Thomas Hürner, Hamburg

Es ist nun mal, wie es ist. Auf dem Weg ins Büro von Jonas Boldt, 1. Stock im Hamburger Volksparkstadion, kommt man an einer blauen Wand vorbei, auf der die einstigen Triumphe des HSV verewigt sind: Sechs Mal Deutscher Meister, drei Mal DFB-Pokalsieger, die Europapokale 1977 und 1983. Verschweigen? Geht nicht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite