Interview mit Herbert Hainer:"Der FC Bayern ist ein Influencer"

Interview mit Herbert Hainer: Seit November 2019 Präsident des mitgliederstärksten Sportvereins der Welt: Herbert Hainer (re.) - aus diesem Jahr stammt auch dieses Bild mit Karl-Heinz Rummenigge.

Seit November 2019 Präsident des mitgliederstärksten Sportvereins der Welt: Herbert Hainer (re.) - aus diesem Jahr stammt auch dieses Bild mit Karl-Heinz Rummenigge.

(Foto: Martin Meissner/AP)

Der Präsident des FC Bayern spricht über einen Verein, der sich nach Hoeneß und Rummenigge neu finden muss, darüber, wie Katar-Partnerschaft und soziale Verantwortung zusammenpassen - und was gegen eine Verpflichtung von Erling Haaland spricht.

Interview von Claudio Catuogno und Christof Kneer

SZ: Herr Hainer, es heißt, Sie hätten an der Säbener Straße das Büro mit dem besten Blick auf die Trainingsplätze. Haben Sie Ihren Trainer schon mit dem Elektro-Longboard herumsausen sehen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Diversität
"Mitleid finde ich schlimm"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Bas, Süssmuth, Renger
Frauen in der Politik
Gleichberechtigung? Kann, aber muss nicht
Kriminalität
Die verschwundene weiße Frau
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB