bedeckt München

Fußball - Regensburg:Jahn Regensburg will das Stadion zur "Festung" machen

Regensburg (dpa/lby) - Der SSV Jahn Regensburg will seinen Platz im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga festigen und setzt gegen den SV Sandhausen auf den Heimvorteil. "Wir werden versuchen, Gas zu geben und langsam daran zu arbeiten, dass die Arena eine Festung wird", sagte Trainer Mersad Selimbegovic vor der Partie am Samstag (13.00 Uhr/Sky). Die Oberpfälzer können mit einem Erfolg - dem zweiten in Serie nach dem Auswärtssieg in Kiel - in die obere Hälfte des Klassements klettern. In der Tabelle mit sehr knappen Abständen droht bei einer Niederlage der Absturz in Richtung Abstiegszone.

Die Partie gegen Sandhausen steht im Zeichen des 130. Jahrestages der Vereinsgründung. Dabei sind diverse Aktionen rund um die Continental Arena geplant. Auf dem Platz stellt Selimbegovic seine Spieler auf einen "unangenehmen Gegner" ein, wie er am Freitag sagte. Der SVS habe "viele erfahrene Spieler, die über Robustheit und eine gute Zweikampfquote kommen". Sandhausen habe zwar nicht den Namen wie der HSV oder Stuttgart. "Aber es wird genauso schwierig und vielleicht noch schwieriger", sagte der Coach, weil man erwarte, dass es für sein Team nach dem Punktgewinn gegen Hamburg "eine klare Sache sei".

Andreas Geipl und Oliver Hein fehlen weiterhin verletzt, Benedikt Saller ist gelbgesperrt. "Vom Timing her ist das nicht so schlecht, weil er muskuläre Probleme hat", sagte Selimbegovic. Alle anderen Spieler seien fit.