bedeckt München

Fußball - München:Ex-Nürnberger Köllner wird neuer Trainer bei 1860 München

München (dpa/lby) - Der frühere Nürnberger Aufstiegstrainer Michael Köllner übernimmt das Kommando beim Fußball-Drittligisten TSV 1860 München. Die Verpflichtung des 49-Jährigen als Nachfolger des vor wenigen Tagen zurückgetretenen Daniel Bierfoka gaben die "Löwen" am Wochenende bekannt. Unter Interimstrainer Oliver Beer glückte den Münchnern am Samstag zuvor durch ein Tor von Stefan Lex ein 1:0 beim Halleschen FC.

Dort hielten die Spieler ein mit "Danke Biero" bedrucktes T-Shirt hoch und verabschiedeten sich emotional von ihrem Ex-Coach. Das war auch als Zeichen an die Vereinsführung zu werten. Der 40-Jährige war auch wegen mangelnder Wertschätzung der Clubspitze zurückgetreten.

Nicht einmal eine Stunde nach Abpfiff des Duells in Halle gab Geschäftsführer Günther Gorenzel die Verpflichtung von Köllner als Bierofka-Nachfolger bekannt. "Wir sind mehr als glücklich, dass wir den Nürnberger Aufstiegstrainer Michael Köllner für Sechzig gewinnen konnten. Er hat große Erfahrung sowohl als Profi- als auch als Nachwuchscoach", begründete Gorenzel die Personalentscheidung.

Köllner gelang mit dem 1. FC Nürnberg 2018 der Aufstieg in die Bundesliga. In der folgenden Saison musste er nach einer Serie von Misserfolgen im Februar gehen. Vor seiner Zeit als Chefcoach war er U21-Trainer und leitete parallel das Nachwuchs-Leistungszentrum des FCN. Von 2002 bis 2014 arbeitete Köllner zwölf Jahre für den Deutschen Fußball-Bund als Koordinator im Bereich Talentförderung.

Der ehemalige "Club"-Coach könnte an der Grünwalder Straße angesichts der Verbundenheit der Spieler zu deren Ex-Coach einen schweren Start haben. Die erste Drittliga-Aufgabe hat es auch gleich in sich: Sein Debüt wird der 49 Jahre alte Köllner nach der Länderspielpause im Stadtderby gegen Bayern München II feiern.