bedeckt München 12°

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Übermächtig und magnifique

Manuel Neuer ist meist nur beim Warm-up gefordert, der "Sohn" von Ribéry nimmt den Münchnern die Angst vor dem Elfmeter, Abwehrchef Dante glänzt mit innovativen Tänzen. Nur Holger Badstuber durchleidet ein Seuchenjahr. Der FC Bayern in der Saison-Einzelkritik.

Von Andreas Burkert

24 Bilder

FC Bayern München - FC Barcelona

Quelle: dpa

1 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Manuel Neuer

Manuel Neuer ist meist nur beim Warm-up gefordert, der "Sohn" von Ribéry nimmt den Münchnern die Angst vor dem Elfmeter, Abwehrchef Dante glänzt mit innovativen Tänzen. Nur Holger Badstuber durchleidet ein Seuchenjahr. Der FC Bayern in der Saison-Einzelkritik.

Manuel Neuer: Natürlich übermütig am Weißbierglas, denn er stammt aus einer Gegend, in der man allenfalls Meister der Herzen wird. Der Titeldebütant kommt als Torwart mit den wenigsten Gegentoren in die Rekordbücher (zurzeit 15; Bestmarke bisher: 21 von Oliver Kahn in 2007/08). Kahns Rekord von 18 Partien ohne Gegentor (2001/02) ist eingestellt. Kaum zu bewerten: Oft nur beim Warm-up gefordert.

27 Jahre/30 Spiele, 0 Tore

FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

2 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Philipp Lahm

Philipp Lahm: Stammt aus einer Gegend, in der man fast immer Meister wird. Kurioserweise aber erst seine erste Meisterschaft als Kapitän. Unantastbar als besten Rechtsverteidiger der Liga. Zehn Torvorlagen, null gelbe Karten - prägend.

29 Jahre/28 Spiele/0 Tore

FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

3 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Dante

Dante: Die Überraschung. Der mutmaßliche Ergänzungsspieler aus Gladbach wurde zum Abwehrchef. Kaum Stellungsfehler, sicheres Aufbauspiel, innovative Tänze und Jubelsolist beim vorzeitigen Titelgewinn in Frankfurt: stark.

29 Jahre/28 Spiele/1 Tor

FC Bayern Muenchen v 1. FC Nuernberg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

4 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Jérôme Boateng

Jérôme Boateng: Erst Dantes Partner im Abwehrzentrum, den sicheren Stammplatz büßte er eher durch Vergehen in der Champions League ein. Zuletzt im Wechselspiel mit van Buyten, für die beiden Endspiele ist er jedoch leicht favorisiert. Erzielte seine ersten Bundesligatore.

24 Jahre/25 Spiele, 2 Tore

Borussia Dortmund - FC Bayern München

Quelle: dpa

5 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Daniel van Buyten

Daniel van Buyten: Lange verletzt gewesen, nach den Winterferien dann eine echte Alternative zu Boateng. Zeigt, dass es für Fortschritte nie zu spät ist: Hat seine Spieleröffnung mit 35 Jahren deutlich verbessert. Ribérys Bezugspunkt im Team und somit nicht ganz unbeteiligt am überragenden Jahr des Franzosen.

35 Jahre/13 Spiele/0 Tore

FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

6 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:David Alaba

David Alaba: Meister aus Austria und "der Sohn" von Ribéry; somit ebenfalls nicht ganz unbeteiligt am Jahr des Franzosen. Fehlte die ersten Wochen verletzt und benötigte Zeit, um ähnlich energische Leistungen wie im Europapokal konstant abzuliefern. Nahm den Bayern dafür rasch mit zwei verwandelten Strafstößen die Panik vor dem Schuss aus elf Metern. Verschoss zuletzt aber in Frankfurt.

20 Jahre/22 Spiele/3 Tore

FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

7 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Arjen Robben

Arjen Robben: In der Liga selten ein Faktor. Lange Edelreservist, weil Müller nicht aufhörte, Tor um Tor zu schießen. Ertrug das für seine Verhältnisse aber fast mannhaft. Seit Kroos' Verletzung wieder im Team, im Alltag aber häufiger geschont für Europa: die Muskelfasern.

29 Jahre/15 Spiele/4 Tore

FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

8 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Thomas Müller

Thomas Müller: Mit 13 Toren und zwölf Vorlagen der Topscorer. Als die Bayern früh allen enteilten, unwiderstehlich effektiv auf rechts. Als Gaudibursche eine zentrale Figur im Team. Dazu: zwei Elfmeter, zwei Treffer. Und Müller ist, falls das jemand vergessen hat, erst: 23.

23 Jahre/27 Spiele/13 Tore

FC Bayern München - FSV Mainz 05

Quelle: dpa

9 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Javier Martínez

Javier Martínez: Trainierte in der Liga diskret für die Champions League. Brachte sich über Kurzeinsätze in Form, ab dem 13. Spieltag fix in der Startelf. Lernte an der Seite Schweinsteigers Bairisch und die Verhaltensregeln als Sicherheitsberater eines dominanten Mittelfelds.

24 Jahre/26 Spiele/2 Tore

FC Bayern München - SpVgg Greuther Fürth

Quelle: dpa

10 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Bastian Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger: Der Chef. Meistermacher mit seinem Hackentreffer in Frankfurt, überhaupt torgefährlich wie nie. Dass die Defensive selten in Turbulenzen geriet, war auch sein Verdienst: Leitfigur, Taktgeber, Ordnungswächter und Autorität im Münchner Spiel. Im Gepäck hatte er vor der Saison das in vielerlei Hinsicht fatale Frühjahr 2012, samt Blessuren, Pfostenschuss und Medienkampagnen. Und jetzt? Wertvoll wie nie.

28 Jahre/27 Spiele/7 Tore

164554359

Quelle: AFP

11 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Toni Kroos

Toni Kroos: Zwei Saisondrittel glänzend im offensiven Mittelfeld: Sechs Tore in den ersten 15 Spielen, lauf- und zweikampfstark - der breitere Kader hatte auch ihm Beine gemacht. Dass er seit seinem Muskelbündelriss in den Adduktoren nicht vermisst wird, liegt nicht an ihm.

23 Jahre/24 Spiele/6 Tore

FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

12 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Franck Ribéry

Franck Ribéry: DER Spieler der 50. Bundesligasaison. Albtraum jedes Rechtsverteidigers, der nicht Lahm heißt. 13 Assists in 26 Spielen, ungezählte Kostbarkeiten aus seinem Repertoire, 100 Prozent Elan sogar gegen Teams aus Düsseldorf oder Hoffenheim - c'est magnifique!

30 Jahre/26 Spiele/8 Tore

166893141

Quelle: AFP

13 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Mario Mandzukic

Mario Mandzukic: Verhinderter Torschützenkönig. Stand zu Saisonbeginn stets dort, wo früher Mario Gomez einnetzte: Schnörkelloser Veredler, dem Heynckes in der Rückrunde das Wechselspiel mit Gomez zumuten konnte.

26 Jahre/23 Spiele/15 Tore

Borussia Dortmund - FC Bayern München

Quelle: dpa

14 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Mario Gomez

Mario Gomez: Erst brachte ihn eine Blessur ins Hintertreffen, zur Rückrunde dann Mandzukics Eifer als erster Verteidiger. Trotzdem eine beeindruckende Torquote, mit der er wohl künftig in England (Chelsea?) imponieren will.

27 Jahre/20 Spiele/11 Tore

150524287

Quelle: AFP

15 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Xherdan Shaqiri

Xherdan Shaqiri: Im Schatten von Ribéry und Robben zu einem Publikumsfavoriten aufgestiegen, weil (Schuss-)Technik und Tempo des quirligen Michelin-Männchens aus Basel außergewöhnlich sind. Ein Mann für Guardiola.

21 Jahre/25 Spiele/4 Tore

FC Bayern Muenchen v FC Augsburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

16 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Luiz Gustavo

Luiz Gustavo: Martínez' Zugang machte aus ihm den Absteiger der Saison. Trotzdem wertvoll als Anführer der 1b-Elf.

25 Jahre/22 Spiele/4 Tore

Badstuber of Bayern Munich grimaces in pain as he is carried off pitch during their German first division Bundesliga soccer match against Borussia Dortmund in Munich

Quelle: REUTERS

17 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Holger Badstuber

Holger Badstuber: Ein Seuchenjahr für ihn: Musste erst Linksverteidiger spielen, weil Alaba fehlte. Und dann riss ihm das Kreuzband. Kommt sicher wieder.

24 Jahre/12 Spiele/0 Tore

FC Bayern München - FC Augsburg

Quelle: dpa

18 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Anatoli Timoschtschuk

Anatoli Timoschtschuk: Seriöser Ergänzungsspieler für den Alltag, erst zuletzt mit Einsätzen von Beginn an. Kehrt nun offenbar in die Ukraine zurück.

34 Jahre/16 Spiele/1 Tor

FC Bayern München - Hamburger SV

Quelle: dpa

19 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Claudio Pizarro

Claudio Pizarro: Vier Spiele über 90 Minuten, ansonsten Kurzeinsätze. Bester Stürmer Nummer drei in 50 Jahren.

34 Jahre/19 Spiele/6 Tore

Munich's Rafinha challenges Freiburg's Caligiuri during their German Bundesliga first division soccer match in Munich

Quelle: REUTERS

20 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Rafinha

Rafinha: Nutzte sporadische Einsätze nicht. Maulte aber nie. In Dortmund (Gelb-Rot, zwei Spiele Sperre) vermutlich letztmalig im FCB-Dress aktiv gewesen.

27 Jahre/13 Spiele/2 Tore

Bayern Munich's Contento fights for the ball with Borussia Dortmund's Blaszczykowski during their German first division Bundesliga soccer match in Dortmund

Quelle: REUTERS

21 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Diego Contento

Diego Contento: Fehlte viele Monate verletzt. Hat sich jetzt wieder seinen Status erarbeitet: solider Alaba-Ersatz.

23 Jahre/5 Spiele/0 Tore

FC Bayern Muenchen v SC Freiburg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

22 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Emre Can

Emre Can: Vielseitig verwendbarer Youngster. Ausleih-Kandidat.

19 Jahre/4 Spiele/1 Tor

1899 Hoffenheim - Bayern München

Quelle: dpa

23 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Tom Starke

Tom Starke: Makellos: Ersetzte Neuer dreimal - jeweils zu null. Und: Sein Ex-Klub Hoffenheim leidet. Er ist Meister.

32 Jahre/3 Spiele/0 Tore

FC Bayern Muenchen v 1. FC Nuernberg - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

24 / 24

FC Bayern in der Saison-Einzelkritik:Pierre Höjbjerg

Pierre Höjbjerg: Rekordler als jüngster FCB-Spieler: Debüt gegen den Club mit 17 Jahren und 251 Tagen. Starker Techniker im Mittelfeld. Noch ohne Profivertrag.

17 Jahre/2 Spiele/0 Tore

© SZ vom 13.05.2013/sonn

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite