bedeckt München 28°

Deutsche Nationalmannschaft:Manuel Neuer - jetzt auch mit Haltung

Die Zeiten, in denen der Nationalelf zu gesellschaftlichen Themen nichts oder im Zweifel das Falsche einfiel, sind glücklicherweise vorbei. Warum die Regenbogen-Kapitänsbinde des deutschen Torwarts gerade jetzt so willkommen ist.

Kommentar von Claudio Catuogno

Im Juli vor einem Jahr, der Sommer war umständehalber fußballfrei, sang Manuel Neuer im Kroatien-Urlaub das falsche Lied. Eine Strandbar an der dalmatinischen Adriaküste, im Hintergrund das kristallklare Meer, ein paar Einheimische mit Akkordeon und Gitarre, und dann, ausgerechnet: "Lijepa li si"! Die Hymne eines Nationalisten und Faschisten, über eine Heimat, die an Kroatiens heutigen Grenzen nicht haltmacht; zu deutsch: "Wie schön bist du."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
News Bilder des Tages Coronaleugner in der Öffentlichkeit. Eine Gruppe von 11 Coronaleugnern und Impfgegnern demonstrie
Protestbewegungen
Das sind doch keine Rebellen
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Timo Boll beim Training mit seinem Trainingspartner Patrick Franziska, Turnhalle des TSV Höchst, Höchst im Odenwald; timo boll
SZ-Magazin
Vom alten Schlag
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB