bedeckt München 15°
vgwortpixel

Champions League:Klopp erwischt das leichteste Los

Jürgen Klopp

Hat im Achtelfinale einen großen Sieg erlebt: Jürgen Klopp, der Trainer des FC Liverpool.

(Foto: dpa)
  • Jürgen Klopp trifft im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Liverpool auf den FC Porto.
  • Außerdem spielen Tottenham und Manchester City im englischen Duell direkt gegeneinander.
  • In der Europa League trifft Eintracht Frankfurt auf Benfica Lissabon.

Bayern-Bezwinger FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp hat im Viertelfinale der Champions League eine vermeintlich lösbare Aufgabe erhalten. Der Vorjahresfinalist trifft auf den portugiesischen Meister FC Porto. Das ergab die Auslosung am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (Uefa) in Nyon.

In den weiteren Viertelfinals kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Ajax Amsterdam und Juventus Turin, dem Premier-League-Duell zwischen Tottenham Hotspur und Meister Manchester City sowie Manchester United und dem FC Barcelona. Die Viertelfinal-Hinspiele finden am 9. und 10. April, die Rückspiele am 16. und 17. April statt.

Im Halbfinale bekäme es Liverpool mit dem Sieger des Duells Barcelona/Manchester United zu tun. Im zweiten Vorschlussrundenduell trifft der Sieger von Tottenham Hotspur/Manchester City auf dem Gewinner aus Ajax Amsterdam/Juventus Turin. Die Halbfinals sind für den 30. April/1. Mai, die Rückspiele für den 7./8. Mai angesetzt.

Das Endspiel steigt am 1. Juni im Estadio Metropolitano von Atletico Madrid.

Eintracht Frankfurt spielt in der Europa League gegen Benfica Lissabon

DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt trifft im Viertelfinale der Fußball-Europa-League auf den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Im Hinspiel am 11. April tritt die Eintracht in Lissabon an, das Rückspiel am 18. April steigt in Hessen.

In den weiteren Viertelfinalpartien trifft der FC Arsenal auf den SSC Neapel, der FC Villarreal auf den FC Valencia, Slavia Prag tritt gegen den FC Chelsea an. Bei einem Halbfinaleinzug träfe die Eintracht auf den Sieger aus Chelsea/Prag. Der Gewinner aus Arsenal/Neapel trifft auf Villarreal oder Valencia.

Champions League Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos

Deutscher Fußball

Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos

Aus bei der WM, Aus in der Champions League: Der deutsche Fußball erlebt 2018 und 2019 Seuchenjahre. Eine neue Generation wird sich nun versuchen - doch die Kräfte verschieben sich Richtung England.   Kommentar von Martin Schneider