bedeckt München 17°

Annalena Baerbock im Interview:"Zivilcourage beginnt in der Kabine"

Eine Schusshaltung, an der wohl kein Bundestrainer etwas kritisieren könnte: Annalena Baerbock ohne Stollen in roten Schuhen.

(Foto: Rasmus Tanck/OH)

Die Grünen-Parteichefin und frühere Leistungssportlerin Annalena Baerbock kritisiert den DFB für den Umgang mit der Özil-Affäre - und blickt mit Sorge auf die deutsche Sportlandschaft.

SZ: Frau Baerbock, zum Start gleich mal die Kompetenzfrage: Welches war Ihr größter sportlicher Erfolg?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Home-Office
Selbstausbeutung auf dem Sofa
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"