Annalena Baerbock im Interview:"Zivilcourage beginnt in der Kabine"

Lesezeit: 10 min

Annalena Baerbock im Interview: Eine Schusshaltung, an der wohl kein Bundestrainer etwas kritisieren könnte: Annalena Baerbock ohne Stollen in roten Schuhen.

Eine Schusshaltung, an der wohl kein Bundestrainer etwas kritisieren könnte: Annalena Baerbock ohne Stollen in roten Schuhen.

(Foto: Rasmus Tanck/OH)

Die Grünen-Parteichefin und frühere Leistungssportlerin Annalena Baerbock kritisiert den DFB für den Umgang mit der Özil-Affäre - und blickt mit Sorge auf die deutsche Sportlandschaft.

Von Klaus Hoeltzenbein

SZ: Frau Baerbock, zum Start gleich mal die Kompetenzfrage: Welches war Ihr größter sportlicher Erfolg?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Zur SZ-Startseite