bedeckt München 32°

2. Spieltag der Champions League:Özil erledigt Neapel, Milan im Glück

Arsenal v SSC Napoli -  UEFA Champions League

Kaum aufzuhalten: Mesut Özil zeigte für Arsenal eine überzeugende Leistung.

(Foto: Getty Images)

Eine starke Halbzeit von Mesut Özil beschert dem FC Arsenal einen ungefährdeten Sieg gegen Neapel - dem DFB-Mann gelingt eine Vorlage und ein Tor. Zwischen Ajax und dem AC Mailand fallen die Treffer erst ganz spät, auch André Schürrle freut sich mit dem FC Chelsea über einen Erfolg.

Angeführt vom überragenden deutschen Nationalspieler Mesut Özil (24) ist der FC Arsenal in der Gruppenphase der Champions-League zum zweiten Sieg gestürmt. Der Tabellenführer der englischen Premier League gewann am Dienstag gegen den italienischen Spitzenklub SSC Neapel 2:0 (2:0) und demonstrierte seine zuletzt starke Form. Arsenal, bei dem auch der deutsche Innenverteidiger Per Mertesacker eine starke Partie ablieferte, führt die Gruppe F nun mit sechs Punkten an.

50-Millionen-Neuzugang Özil traf nach einer Flanke von Aaron Ramsey zur frühen Führung (8.) und bereitete kurz darauf das 2:0 durch den Franzosen Oliver Giroud vor (15.). Nach der Pause verwaltete Arsenal die Führung. Der deutsche U19-Nationalspieler Serge Gnabry saß bei den Londonern 90 Minuten auf der Bank. Der FC Chelsea fuhr mit Nationalspieler André Schürrle in der Startelf den ersten Sieg in der Gruppe E ein und rehabilitierte sich für die Auftaktpleite gegen den FC Basel. Die Mannschaft von Teammanager José Mourinho siegte beim rumänischen Meister Steaua Bukarest hochverdient 4:0 (2:0).

Der Brasilianer Ramires erzielte einen Doppelpack (20./55.). Schürrle spielte durch, leitete das 3:0 ein und holte sich hinterher eine Umarmung von Mourinho ab. Chelsea belegt in der Gruppe E Platz zwei. In der Gruppe H verpasste der niederländische Meister Ajax Amsterdam gegen den AC Mailand nach einem 1:1 (0:0) seinen ersten Sieg. Die Führung von Stefano Denswil (90.) glich Stürmer Mario Balotelli per Elfmeter aus (90.+4). Im zweiten Spiel der Gruppe tat sich der spanische Champion FC Barcelona ohne den verletzten Lionel Messi beim 1:0 (0:0) gegen Schottlands Titelträger Celtic Glasgow lange schwer, ehe Cesc Fabregas die Katalanen erlöste (75.).

Aufseiten des Gastgebers sah Scott Brown nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (59.). Barça führt die Gruppe vor Milan an. Zenit St. Petersburg und Austria Wien warten in der Champions League weiter auf ihren ersten Sieg. In der Gruppe G trennten sich der dreimalige russische Meister und Österreichs Champion torlos, nachdem beide Teams zum Saisonauftakt in der Königsklasse jeweils verloren hatten.

Die Gäste spielten nach einem Platzverweis gegen den belgischen Nationalspieler Axel Witsel (44.) die zweite Hälfte in Überzahl. Der spanische Pokalsieger Atlético Madrid festigte mit einem 2:1 (0:1)-Sieg beim portugiesischen Meister FC Porto Platz eins in der Gruppe G. Die Porto-Führung von Jackson (16.) verwandelten Diego Godin (58.) und Arda Turan in den späten Sieg. Porto ist Gruppenzweiter.

Borussia Dortmund in der Einzelkritik

Lauter unglaubliche Dauerrenner