Urlaub in den USA:Ein Land, zwei Welten

Lesezeit: 6 min

Urlaub in den USA: Weißer Sand, so weit die Selfie-Kamera reicht: South Beach in Florida.

Weißer Sand, so weit die Selfie-Kamera reicht: South Beach in Florida.

(Foto: Alan Diaz/AP)

Seit 8. November dürfen Geimpfte wieder in die USA einreisen. Eine Fahrt durch Florida und Georgia zeigt, wie die Pandemie das Land spaltet - mit teils bizarren Folgen für Urlauber.

Von Steve Przybilla, Miami

Fast zwei Jahre lang mussten sich USA-Reisende gedulden: Im März 2020 hatte der damalige US-Präsident Donald Trump einen Einreisestopp für Passagiere aus Europa verfügt. Seit 8. November dürfen vollständig geimpfte Personen nun wieder in die USA fliegen. Wer die Bürokratie im Vorfeld auf sich nimmt, erlebt ein Land, in dem sich einiges verändert hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Binge
Gesundheit
»Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet«
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB