Südtirol:Einfach gut

Lesezeit: 5 min

Südtirol: Die Seiser Alm in den Südtiroler Dolomiten gilt als die größte Hochalm Europas. Ein Netz von Wanderwegen erschließt das Gebiet. Bergsportlerinnen und Bergsportler haben stets das grandiose Bergpanorama - hier von Langkofel und Plattkofel - im Blick.

Die Seiser Alm in den Südtiroler Dolomiten gilt als die größte Hochalm Europas. Ein Netz von Wanderwegen erschließt das Gebiet. Bergsportlerinnen und Bergsportler haben stets das grandiose Bergpanorama - hier von Langkofel und Plattkofel - im Blick.

(Foto: imago images/imagebroker)

Wie bei Oma: Auf der Seiser Alm experimentieren Köche mit traditionellen Rezepten - und mit dem, was vor ihren Hütten wächst.

Von Ingrid Brunner, Seiser Alm

Pommes? "Gibt es bei uns nicht, und wollen wir auch nicht", sagt Helga Rauch, Wirtin auf der Rauchhütte. Wer unbedingt Pommes wolle, müsse halt woanders hingehen. Stattdessen gibt es guten Käse und Speck von kleinen, regionalen Erzeugern und vor allem viel Hausgemachtes: etwa Bandnudeln, Knödel, Gulasch, Ravioli mit Salbeibutter, Kaiserschmarrn - und Buchteln, so zart, so leicht und duftig wie Wölkchen, die sich sacht auf der Vanillesoße niedergelassen haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Zur SZ-Startseite