bedeckt München 16°

Reiseangebote:Jetzt schon buchen?

Sommerurlaub

Endlich wieder an den Strand: Urlauber am Meer.

(Foto: dpa)

Die Reisebranche lockt mit Frühbucher-Angeboten für entspanntere Zeiten. Jetzt sparen und später reisen: Was spricht dafür, was dagegen und welche Risiken gibt es zu beachten?

Von Berrit Gräber

Wer gerade über seiner Ferienplanung für 2021 sitzt, merkt sofort: So viel Urlaub zu Schnäppchenpreisen gab es selten zuvor. Man könnte sich im Juni in einem Hotel mit Privatpool auf Zakynthos einmieten, 119 Euro pro Nacht mit Halbpension, Ersparnis: 69 Prozent. Oder 18 Tage an Bord eines Kreuzfahrtschiffes buchen, das im Dezember 2021 von Miami aus starten wird, mit Butler und Champagner-Paket. Der Preis: 3500 Euro, halb so viel wie vor der Pandemie. Seit die Impfungen angelaufen sind, wird wieder verstärkt für Reisen geworben. Allerdings sollten Kunden einiges beachten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Vorwürfe sexueller Belästigung
Der tiefe Fall des Andrew Cuomo
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Literatur
"Es ist so wichtig, dass man sich nicht von anderen Frauen bedroht fühlt"
Discussion on 'Women Rising: The Role of Women in the Middle East Today.' at the Middle East Institute (MEI)
Menschenrechte
Es war eine Königstochter
Impfzentrum Planegg
Corona-Politik
Land der Zettelwirtschaft
Zur SZ-Startseite