bedeckt München
vgwortpixel

Radtour mittelschwer:Rund um den Chiemsee

Auf Feldwegen, asphaltierten Radwegen und Nebenstraßen umrunden wir den Chiemsee. Dabei gilt es nur wenige kurze Steigungen zu überwinden.

An der Tourist-Information in Bernau beginnt unsere Radtour. Auf der Ferdinand-Bonn-Straße und der Bügelrainstraße radeln wir Richtung See. An der ersten Kreuzung geht es rechts weiter auf der Rudolf-Stratz-Straße, von der wir an der ersten Möglichkeit rechts abbiegen und auf den Bahnhof zu fahren.

(Foto: Alpstein)

Es geht weiter geradeaus bis wir die Bernauer Achen überquert haben und uns nach links und entlang des Flusslaufes orientieren. Wir unterqueren die Autobahn A8 und fahren an der ersten Möglichkeit nach rechts. Nun können wir dem Fahrradweg rund um den See folgen.

So gelangt man bald zum Infozentrum Chiemseepark Felden und zum Irschener Winkel, von wo wir eine erste Aussicht auf den See ghaben. Weiter fahren wir nach Feldwies.

Kurz nach dem Ort orientieren wir uns links und fahren nun nicht mehr parallel zur A8. Durch Hanau, Chieming, Stöttham und fährt man bis nach Seebruck. Dort können wir die Reste einer Römischen Darre, einer Trockenkammer, besichtigen. Weiter geht es durch Gollenshausen, Gstadt, Wolfsberg und Hochstätt zur Schafwaschener Bucht und schließlich nach Prien. Auf dem Weg sollten wir ab und zu anhalten und den Chiemsee aus allen Blickwinkeln zu bewundern. In Bernau geht es auf bekanntem Weg zurück zur Tourist-Information.

Diese Tour finden Sie auch auf der sueddeutsche.de-Touren-App "Radfahren in Oberbayern".