bedeckt München 23°
vgwortpixel

SZ Espresso:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Germany Hit By Four-Day Rail Strike

Der Bundestag hat am Freitag der Pkw-Maut für Ausländer auf Bundesautobahnen zugestimmt.

(Foto: Getty Images)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Der Tag kompakt

Bundestag stimmt Pkw-Maut für Ausländer zu. Das wichtigste Projekt von Verkehrsminister Dobrindt nimmt damit eine wichtige Hürde. Trotz des Ergebnisses sind viele Punkte der sogenannten "Infrastrukturabgabe" nach wie vor umstritten. Widerstand regt sich bereits in mehreren Bundesländern und in einigen europäischen Nachbarstaaten. Wer die Maut jetzt noch stoppen kann, erfahren Sie hier.

Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag von London. Die Polizei hat in der Nacht auf Freitag weitere Razzien durchgeführt. Außerdem verstarb ein weiteres Opfer und die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat den Anschlag für sich beansprucht. Alle Entwicklungen. Was bis jetzt über den Täter bekannt ist, hat Benedikt Peters in diesem Artikel zusammengefasst.

Vater des Germanwings-Piloten zweifelt an, dass sein Sohn depressiv war. Am zweiten Jahrestag der Germanwings-Katastrophe erklärt Günter Lubitz, dass sein Sohn das Flugzeug nicht mit Vorsatz und in suizidaler Absicht gegen ein Bergmassiv gelenkt habe. Staatsanwaltschaften und Flugsicherheitsbehörden hätten sich zu schnell auf eine bestimmte Version festgelegt. Zum Text von Oliver Klasen

Krebs hat vor allem eine Ursache: Pech. Zwei Drittel der Mutationen in 32 untersuchten Krebsarten entstehen durch Zufall. Das zeigt eine aktuelle Studie im Wissenschaftsjournal Science. Warum ein gesunder Lebensstil und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen dennoch wichtig sind, lesen Sie hier.

EU-Kommission will für Bienen schädliche Pflanzenschutzmittel verbieten. 40 Prozent der Nahrungsmittelerzeugung hängen von Bienen ab. Dennoch werden weltweit auf vielen Äckern Insektizide verwendet, die für Bienen gefährlich sind. Ihr Einsatz ist in der EU bereits reguliert, nun plant die Kommission ein Totalverbot für den Außenbereich. Die Details

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Ein CEO hat seine Hoden in Stahl gegossen und daraus einen Preis gemacht. Ist das jetzt sexistisch oder einfach nur albern? Von Eva Hoffmann

Die Sportphilosophie der deutschen Miss Instagram. Auf Instagram folgen ihr 2,8 Millionen Menschen, jetzt hat Influencerin Pamela Reif ein Buch geschrieben. Eine Rezension. Von Titus Arnu

Die "Pille" schützt - auch vor Krebs. Eine Studie zeigt, dass Tumore der Eierstöcke und des Darms bei Frauen seltener auftreten, wenn sie hormonell verhüten. Einige Nebenwirkungen der Präparate aber bleiben. Von Werner Bartens

SZ-Leser diskutieren

Werden die Risiken von EU-Austritten unterschätzt? EU-Kommissionspräsident Juncker habe "vollkommen recht" mit seiner Warnung an die USA, andere EU-Staaten nicht auch zum Austritt zu ermutigen, so Fonsino. Er hält den Brexit für "sehr bedrohlich": "Zerbricht die EU, wird so viel zerstört werden, wie die meisten, die in diesem Forum dem Nationalstaat das Wort reden, gar nicht überschauen können." Fredll sieht keine Gefahr: "Eine Warnung vor Krieg ist das Letzte, was Staaten an die Union ketten sollte. Sie ist ein freiwilliger Bund und sollte es auch bleiben." Diskutieren Sie mit uns.