bedeckt München 21°

Sportpolitik - Hannover:LSB-Präsident Wolf-Rüdiger Umbach einstimmig wiedergewählt

Osnabrück (dpa/lni) - Wolf-Rüdiger Umbach ist auf dem 43. Landessporttag des Landessportbundes Niedersachsen einstimmig als Präsident wiedergewählt worden. Bei der Abstimmung in Osnabrück am Samstag hatte der 73-Jährige keinen Gegenkandidaten. Der ehemalige Fußball-Bundesliga-Schiedsrichter ist seit 1996 Präsident des LSB.

"Ich danke für das überragende Vertrauen. Zentrale Anliegen in der kommenden Amtsperiode sind für mich die Erarbeitung eines Strategiepapieres 2030 für den LSB und die Stärkung des Zusammenhaltes in der Sportorganisation", sagte Umbach. Neue Vizepräsidenten sind Maria Bergmann, Hans-Heinrich Hahne, André Kwiatkowski und Kristian Willem Tangermann.

Zudem wurde auf der Versammlung Madeleine Winter-Schulze mit der LSB-Ehrengabe 2018 ausgezeichnet. Die 77-Jährige aus Mellendorf bei Hannover wurde für ihre großen Verdienste um den Pferdesport geehrt.

Der Landessportbund zeichnet Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die sich in besonderer Weise herausragende Verdienste um die Förderung und Entwicklung des Sports in Niedersachsen erworben haben, mit der Ehrengabe aus. Bisherige Preisträger waren Uwe Schünemann (2015) und Günter Distelrath (2017).