Der Fall Böhmermann:Chronologie einer Schmähkritik

Der Fall Böhmermann: Der Satiriker Jan Böhmermann in seinem Studio.

Der Satiriker Jan Böhmermann in seinem Studio.

(Foto: Oliver Berg/picture alliance / Oliver Berg/d)

"Erdowie, Erdowo, Erdowann": Wegen eines Satirebeitrags im NDR bestellt die türkische Regierung den deutschen Botschafter ein. Dann greift Jan Böhmermann das Thema auf - und die Sache eskaliert noch mehr.

Von Julia Bergmann

Sechs Jahre der Auseinandersetzung haben ein Ende. In der Frage, ob ein Schmähgedicht Jan Böhmermanns gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan zulässig war, erleidet der Satiriker in letzter Instanz eine Niederlage. Die Richter am Bundesverfassungsgericht weisen seine Beschwerde ab - ohne Begründung. Es ist der Höhepunkt eines Streits um die Frage, wo die Grenzen der Kunst verlaufen. Dabei fing alles zunächst vergleichsweise harmlos an. Eine Chronologie der Ereignisse.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Thomas Gottschalk im Interview
"Die junge Generation heute ist so weichgekocht und so ängstlich"
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB