bedeckt München 26°

Politik kompakt:AU suspendiert Niger

Wegen des Putsches in Niger hat die Afrikanische Union (AU) die Mitgliedschaft des westafrikanischen Landes in der Staatengemeinschaft ausgesetzt. Niger sei von allen Aktivitäten ausgeschlossen, bis die verfassungsmäßige Ordnung wieder hergestellt sei, sagte Mull Sebujja Katende, der Vorsitzende des AU- Sicherheitsrates.

Die AU hatte erst vor gut zwei Wochen auf ihrem Gipfel in Addis Abeba beschlossen, ihre Maßnahmen bei gewaltsamen Umstürzen in den Mitgliedsländern zu verschärfen. Der Putsch des Militärs gegen Präsident Mamadou Tandja am Donnerstag war weltweit verurteilt worden. In Niger dagegen gab es durchaus positive Reaktionen.

Hunderte Menschen demonstrierten am Samstag in der Hauptstadt Niamey, um den Militärs ihre Unterstützung zu bekunden. In der Stadt herrschte Ruhe. Märkte und Geschäfte, Moscheen und Kirchen waren geöffnet, und die meisten Einwohner gingen ihren üblichen Alltagsgeschäften nach.