bedeckt München 22°

Polit-Satire:Biene Merkel und Westerwilli

Die Berliner Spitzenpolitiker treten als Marionetten an seidenen Fäden auf die Bühne der Augsburger Puppenkiste - im diesjährigen Kabarett als Insekten auf der Blumenwiese.

7 Bilder

Augsburger Puppenkiste; dpa

Quelle: SZ

1 / 7

Im Erwachsenen-Programm der Augsburger Puppenkiste erleben Biene Merkel und Westerwilli "Die Abenteuer der Biene Merkel". Die Fäden in der Hand hat dabei unter anderem der Puppenspieler Andreas Ströbl.

Foto:dpa

Biene Maja Merkel Puppenkiste, Erwin Herr

Quelle: SZ

2 / 7

Nach der Vorlage des Zeichentricks Biene Maja lässt der Autor Martin Stefaniak seine Biene Merkel die Finanzkrise durchleben.

Foto: Elmar Herr

Biene Maja Merkel Puppenkiste, dpa

Quelle: SZ

3 / 7

Die Köpfe der Politikerfiguren sind aus Lindenholz geschnitzt. Sie werden jedes Jahr für ein neues Satire-Stück verwendet. Taucht auf der politischen Bühne eine neue markante Figur auf, wird auch der entsprechende Puppenkopf gefertigt.

Skeptisch beäugen die beiden schwarz-gelben Regierungs-Bienchen im Kabarett der Augsburger Puppenkiste die Vorschläge des roten Ameisenführers Gysi. Westerwilli (Mitte) wirkt nervös. Er hat Angst vor Sozialismus.

Foto: Elmar Herr

Biene Maja Merkel Puppenkiste, dpa

Quelle: SZ

4 / 7

Auch das Sigmarienkäferchen (2.v.l.) und der Grashüpfer Flippin (2.v.r.) von der Opposition melden sich auf der Blumenwiese zu Wort. Der Honigwart Schable (r.) darf natürlich auch nicht fehlen.

Somit sind Sigmar Gabriel, Jürgen Trittin und Wolfgang Schäuble auch mit von der Partie.

Foto: dpa

Augsburger Puppenkiste, Kasper; dpa

Quelle: SZ

5 / 7

Die Biene-Maja-Adaption ist einer von 34 bunten Sketchen im Kabarett 2010. Als Conférencier verbindet der Kasperl die Stücke miteinander.

Foto: dpa

Elmar Herr

Quelle: SZ

6 / 7

Amüsant haben die Augsburger die Schweinegrippe in ihrem Programm verarbeitet. Die Marionetten tanzen zu den Rhythmen einer lateinamerikanischen Version von Little Willie Johns Song Fever.

Foto: Elmar Herr

Elmar Herr

Quelle: SZ

7 / 7

Das Kabarett 2010 behandelt neben Politik auch andere Themen. Mäuse tanzen Ballett vor einer Katze. Der dreiköpfige Höllenhund Cerberus versucht mehr schlecht als recht das Tor zur Unterwelt zu bewachen - und eine Giraffe will einen Hasen mit ihrem langen Hals eifersüchtig machen.

Am meisten aber lachen die Zuschauer über das naive, eitle Außenbienchen Westerwilli.

Foto: Elmar Herr

Text: sueddeutsche.de/lmne

Zur SZ-Startseite