bedeckt München 30°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Wenige Monate vor der Wahl liegt US-Präsident Donald Trump in Umfragen teils deutlich hinter seinem designierten demokratischen Herausforderer Joe Biden.

(Foto: JIM WATSON/AFP)

Was wichtig ist und wird.

Von Juri Auel

Was wichtig ist

Trump tauscht seinen Wahlkampfmanager aus. Anstelle von Brad Parscale soll Bill Stepien den Wahlkampf für die Präsidentschaftswahl im November leiten. Trumps Umfragewerte haben zuletzt deutlich gelitten. Zum Text von Thorsten Denkler. Der Widerstand in Trumps eigenem Lager gegen ihn wächst. Mit SZ Plus lesen

Beispielloser Hackerangriff Tauf witter-Accounts Prominenter. Unbekannten gelingt es, Werbung für dubiose Kryptowährungs-Deals zu verbreiten. Betroffen sind unter anderem die Profile von Elon Musk, Joe Biden, Barack Obama und Bill Gates. "Dies scheint der bislang schlimmste Angriff auf eine große Social-Media-Plattform zu sein", sagt ein Experte. Zur Nachricht

EXKLUSIV Firmen mit Mitbestimmung tricksen weniger. Unternehmen, bei denen Arbeitnehmer im Aufsichtsrat mitreden, nutzen deutlich seltener Spielräume bei der Bilanzierung aus. Auch versuchen sie weniger aggressiv, Steuern zu vermeiden. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Duisburg-Essen, bei der Hunderte börsennotierte Unternehmen untersucht wurden. Von Harald Freiberger

EXKLUSIV Mutmaßlicher Terrorunterstützer in JVA Dortmund gestorben. Der 46-Jährige war im Februar als einer von zwölf Männern festgenommen worden. Ihnen wird die Bildung oder Unterstützung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Die Todesursache ist bisher noch unklar und laut Staatsanwaltschaft Dortmund Gegenstand von Ermittlungen. Von Lena Kampf

Guttenberg warb bei der Bundesregierung für Wirecard. Die Beratungsfirma des Ex-Ministers begleitete 2019 den China-Deal des Zahlungsdienstleisters - und suchte in Berlin Unterstützung für das Vorhaben. Inwieweit die Bundesregierung Wirecards Vorhaben in Asien tatsächlich unterstützte, ist unklar. Meldungen zu Wirecard

Neue Aufnahmen im Fall George Floyd veröffentlicht. Darauf ist zu sehen, wie der Afroamerikaner die Polizisten anfleht, ihn gehen zu lassen. Die Familie von Floyd verklagt die Polizisten. Mehr Informationen

Sozialdemokraten erklären Sieg bei Parlamentswahl in Nordmazedonien. Es zeichnet sich ein knapper Sieg der prowestlichen Partei vor dem Mitte-Rechts-Lager ab. Es war die erste Parlamentswahl nach der Namensänderung des Landes. Zur Meldung

Die News zum Coronavirus

Maas: Grenzöffnung nicht durch Leichtsinn aufs Spiel setzen. "Sonst werden neue Beschränkungen unvermeidbar sein", sagt der Außenminister mit Blick auf die Partys ohne Sicherheitsabstand auf Mallorca. "Uns ist es gerade erst gelungen, in Europa die Grenzen wieder zu öffnen." Meldungen aus Deutschland im Überblick

Trump-Berater Navarro kritisiert Immunologen Fauci. Der Experte habe in jedem Punkt, in dem er mit ihm in der Krise zu tun gehabt habe, falsch gelegen. In Brasilien gibt es wegen der Pandemie mehr als 75 000 Todesfälle. Präsident Bolsonaro wird erneut positiv getestet. In Irland bleiben die Pubs länger geschlossen. Weltweite Meldungen im Überblick

Was wichtig wird

Bund und Länder beraten über lokale Ausreisestopps für Corona-Gebiete. Der Bund setzt auf lokale Ausreiseverbote aus Regionen mit großen Corona-Ausbrüchen. Bei einer neuen Besprechung von Kanzleramtschef Braun mit den Staatskanzleichefs der Länder könnte es eine Entscheidung geben.

EZB entscheidet über den Leitzins. Nach dem beispiellosen Konjunktureinbruch in Folge der Virus-Krise wird der EZB-Rat um Notenbankchefin Christine Lagarde am Donnerstag voraussichtlich bewerten, wie weitreichend der Umschwung ist und wie schnell sich die Wirtschaft wieder erholen wird.

Urteil im Prozess gegen Deniz Yücel. Die Staatsanwaltschaft in der Türkei wirft Yücel Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK und Volksverhetzung vor. Darauf stehen bis zu 16 Jahre Haft. Der Reporter der Welt war zwischen Februar 2017 und Februar 2018 ohne Anklageschrift in der Türkei inhaftiert. Mit seiner Entlassung und Ausreise aus der Türkei wurde Anklage erhoben. Prozessauftakt war in Abwesenheit Yücels im Juni 2018.

EuGH entscheidet über Klage eines Datenaktivisten gegen Facebook. Maximilian Schrems wehrt sich gegen die Übermittlung seiner personenbezogenen Daten durch Facebook Ireland an Facebook Inc. in den USA. Er drängt den irischen Datenschutzbeauftragten, die gesamte Datenübermittlung zwischen beiden Unternehmen zu stoppen, weil Facebook in den USA Daten an US-Behörden weitergeben müsse. Zum Interview mit Schrems

EuGH-Gutachten zu Glyphosat wird vorgelegt. Im Dezember 2017 verlängerte die EU-Kommission die Genehmigung für das umstrittene Unkrautmittel um fünf weitere Jahre. Die Region Brüssel-Hauptstadt klagte dagegen erfolglos vor dem EU-Gericht - legte jedoch Rechtsmittel ein. Heute legt ein EuGH-Generalanwalt sein Schlussgutachten vor. Die Meinung des Gutachters ist für die EuGH-Richter nicht bindend, häufig folgen sie ihr aber. Ein Urteil dürfte in einigen Monaten fallen.

Bayerischer Verfassungsgerichtshof entscheidet über Volksbegehren Mietenstopp. Die Organisatoren wollen mit ihrer Klage durchsetzen, dass das Volksbegehren doch noch stattfinden kann. Sie wollen die Mieten in 162 bayerischen Kommunen für sechs Jahre einfrieren. Das Innenministerium hatte das Volksbegehren nicht zugelassen, weil das Mietrecht Sache des Bundes ist und nicht der Länder.

Frühstücksflocke

"Das Ding macht sich selbstständig. Zuviel Technik für mich." Oma Heidi bekommt von ihren Enkeln ein Handy. Und hält sie fortan auch über ihre neue Bekanntschaft aus dem Smartphone-Kurs auf dem Laufenden. Zur WhatsApp-Kolumne von Maike Frye

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite