bedeckt München 24°

Marion Maréchal im Porträt:Rockstar der französischen Rechten

Marion Marechal

Den Namen Le Pen hat Marion Maréchal abgelegt. Dass die heute 28-Jährige 2012 ins Parlament einzog und auch international als Ikone der Rechten gilt, verdankt sie jedoch zum Gutteil ihrer Abstammung.

(Foto: AFP)

Die Politikerin Marion Maréchal gehört zu Frankreichs prominentester Rechtsradikalen-Dynastie. Nun gründet die Nichte von Marine Le Pen eine Akademie für "Identitäre".

Gut 1000 Menschen sind am Donnerstagabend in ein ehemaliges Spaßbad am Pariser Stadtrand gekommen, um die Frau zu sehen, die Frankreichs Rechten und Rechtsradikalen das Gefühl gibt, die Avantgarde des Landes zu sein: Marion Maréchal. Die Fans der 28-Jährigen haben sich hübsch gemacht. Zwischen Plastikpalmen und Pappmaché-Elefanten warten akkurat frisierte junge Männer in Oberhemden und junge Frauen in hohen Schuhen und kurzen Röcken auf ihr politisches Idol. Ein bürgerliches, wohlhabendes Milieu, dem es gefällt, sich Frankreich ohne Muslime, ohne Flüchtlinge, ohne Geschlechterdebatten und ohne die rechtliche Gleichstellung Homosexueller vorzustellen. Ein Frankreich, das so ist wie Maréchal: weiß, katholisch, erzkonservativ, überzeugt von der eigenen Überlegenheit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Epstein-Skandal - Ghislaine Maxwell
Ghislaine Maxwell
Epsteins Gefährtin
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Zur SZ-Startseite