bedeckt München 13°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Libyen-Konflikt: Muss Deutschland aktiv werden?

Libyen-Konferenz

Mit einem Waffenstillstand sowie internationaler Unterstützung für einen Friedensprozess soll der Bürgerkrieg in Libyen beendet werden.

(Foto: dpa)

Im Libyen-Konflikt hat sich rückblickend die Enthaltung der Bundesregierung im UN-Sicherheitsrat 2011 als richtig erwiesen. Es sei jedoch falsch, ein deutsches Engagement in der Region generell abzulehnen. Deutschland sollte sich an einer Friedenstruppe im Land beteiligen, kommentiert SZ-Autor Paul-Anton Krüger.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mdc
Zur SZ-Startseite