Landtagswahl in Schleswig-HolsteinWer tritt an im Norden?

Menschen im Norden seien kühl und nüchtern, heißt es. Im aktuellen Wahlkampf geht es aber heiß her. Die Spitzenkandidaten von CDU und SPD lassen kein gutes Haar am Anderen. Wir zeigen, wer in Schleswig-Holstein antritt.

Peter Harry Carstensen, CDU

Im Juli ist Carstensens große Koalition mit der SPD zerbrochen. Jetzt muss er um die erhoffte Mehrheit mit der FDP bangen. Seine politische Karriere begann er 1971 mit dem Eintritt in die CDU. Abgeordneter des Bundestages wurde er 1983. Dort saß er bis zum Jahr 2005. Bereits zuvor war er lange Zeit Mitglied der CDU. Der Partei trat er 1971 während seines Studiums der Agrarwissenschaften bei. Anschließend lehrte er an einer Landwirtschaftsschule und arbeitete als Berater. Auch während seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter beschäftigte er sich hauptsächlich mit Agrarthemen. Im Schattenkabinett des ehemaligen Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber wurde er vor der Wahl als künftiger Landwirtschaftsminister gehandelt. Im Jahr 2004 trat er in Schleswig-Holstein gegen Heide Simonis an. Die CDU wurde mit 40,2 Prozent stärkste Kraft und Carstensen überahm 2005 das Amt des Ministerpräsidenten in einer großen Koalition mit der SPD. Simonis versuchte zuvor vergeblich, sich mit Hilfe von SSW und Grünen die Macht zu sichern. Ein Abgeordneter aus den eigenen Reihen verweigerte ihr jedoch die Stimme. Carstensen kam 1947 kam er auf der Insel Nordstrand zur Welt. Er ist verwitwet, hat zwei Kinder und drei Enkelkinder.

Foto: dpa

24. September 2009, 12:062009-09-24 12:06:00 ©