Norwegen:"Wir schauen jetzt eben noch entschlossener durchs Fernglas"

Lesezeit: 10 min

Norwegen: Am größten Militärhafen des Landes sind auch die Korvetten der norwegischen Armee stationiert. Vor Kurzem wurde hier eine Drohne gesichtet. Woher die kam, weiß keiner so genau.

Am größten Militärhafen des Landes sind auch die Korvetten der norwegischen Armee stationiert. Vor Kurzem wurde hier eine Drohne gesichtet. Woher die kam, weiß keiner so genau.

(Foto: Royal Norwegian Navy/Forsvaret)

Seit den Anschlägen auf die Nord-Stream-Pipelines ist klar: Auch die Infrastruktur tief unten im Meer ist verwundbar. Allein Norwegen hat 9000 Kilometer Kabel und Leitungen, die es schützen muss. Schützen?

Von Alex Rühle, Oslo/Mongstad/Bardufoss

Es ist ja alles immer eine Frage der Perspektive. Am Montagmorgen strahlte die Silhouette des Osloer Hafens noch Großstadtglanz aus: Die Norweger haben hier in den vergangenen Jahren ein nagelneues Viertel hingeklotzt, die "Fjord-City": die zauberwürfelartige neue Bibliothek. Den Munch-Turm, das weltweit größte Museum für einen einzelnen Künstler, das mit seinem kantigen Bug aussieht, als wolle es jeden Moment in See stechen. Direkt dahinter steht die schneeweiße Oper, die sich aus dem Meerwasser emporschiebt wie ein aufgefaltetes Eisgebirge. Das Nationalmuseum, laut Eigenwerbung das "größte Museum des Nordens", 55 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, vier Museen in einem. Dazu kommen all die nagelneuen Appartementriegel und Bürotürme ringsherum, so streng und eng nebeneinander, dass sie "Barcode Buildings" getauft wurden. Norwegen hat an dieser Hafenmeile seinen immensen Reichtum aus den Öl- und Gasexporten in Signature-Architektur umgewandelt. Macht wirklich was her.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Medizin
Ist doch nur psychisch
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Zur SZ-Startseite