bedeckt München
vgwortpixel

Klimaschutz:"Politiker verstecken sich gern hinter den Bürgern"

Energie - Kohlekraftwerk und Windräder in Niedersachsen

Kohlekraftwerk und Windräder: Problem und Lösung in einem Bild.

(Foto: dpa)

So wie bisher kann es nicht weitergehen - das weiß jeder. Warum geht trotzdem nichts voran? Der Klimaforscher Ottmar Edenhofer über die Rettung der Welt.

Klimaforscher sind meist auch Unheilsboten. Gerade hat der Weltklimarat gewarnt: Die bisherigen Pläne der Staaten reichen nicht mal aus, um den globalen Temperaturanstieg auf zwei Grad zu begrenzen. Und nun? Ottmar Edenhofer, 57, Chefökonom und kommissarischer Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, will nicht nur schlechte Nachrichten überbringen, sondern zeigen, wie das Klima geschützt werden kann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
US-Stützpunkt
Home, sweet home
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Erlebnisse mit Uli Hoeneß
"Vermutlich ist es Uli nicht recht, wenn ich die Geschichte erzähle ..."
Teaser image
Anna Thalbach im Interview
"Es ist ein Verbrechen, Kindern nicht vorzulesen"
Teaser image
Reden wir über Geld
"Ich will keinen Entbehrungssozialismus"