bedeckt München

Netzausbau:Der Kampf um Hightech

Früher hat Huawei importierte Technik nur weiterverkauft, heute macht der Konzern einen Umsatz von 120 Milliarden Dollar.

(Foto: Gabriel Bouys/AFP)

In der Schlacht um Huawei ist Europa eingekeilt zwischen zwei Großmächten. USA und China drohen beide schamlos. Die Frage ist: Wem soll Deutschland die Hightech-Infrastruktur der Zukunft anvertrauen?

Von Christoph Giesen, Georg Mascolo, Alexander Mühlauer und Kai Strittmatter

Es ist eine Reise des Triumphs, die US-Außenminister Mike Pompeo angetreten hat. Das soll jeder sehen. "Sie schauen großartig aus", sagt er zum britischen Premierminister Boris Johnson, lächelt in die Kameras und verschwindet in Downing Street 10. Als er zur Pressekonferenz mit seinem Amtskollegen Dominic Raab kommt, merkt man ihm an: Es ist ein guter Tag. Pompeo steht vor einer grünen Wand mit sehr viel Gold und sagt: "Wir beglückwünschen die britische Regierung für ihre Antworten auf diese Herausforderungen. Sie haben eine souveräne Entscheidung getroffen. Well done."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
DAX Index Trading Ahead of Listings Expansion
Geldanlage
Was der neue Dax für Sparer bedeutet
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Dr med Yael ADLER Deutschland Autorin Dermatologin Arztin am 21 10 2016 Frankfurter Buchmesse
Dermatologin Yael Adler
"Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Zur SZ-Startseite