bedeckt München

Gewalt auf den Philippinen:Stirb schneller

Sie haben ihn gewählt, weil er versprach, aufzuräumen. Und er räumt auf: Präsident Rodrigo Duterte. In den Nächten werden in Manila in seinem Namen viele Rechnungen beglichen. Ein Besuch bei Überlebenden.

Von Arne Perras

Bleierne Wolken ballen sich am Himmel über Manila, bald wird es schütten. Jennilyn Olayres muss sich beeilen, wenn sie ihrem Mann noch ein paar Worte zuflüstern will. Wie es ihr so geht. Was sie den ganzen Tag lang macht. Und dass sie wirklich sauer auf ihn ist. Mistkerl, hast mich einfach sitzen lassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Andrea Meier, Croupiere in der Spielbank Bad Wiessee
Reden wir über Geld
"Wenn ein Gast eine Glückssträhne hat, freue ich mich mit ihm"
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Zur SZ-Startseite