bedeckt München 20°
vgwortpixel

Gipfeltreffen:Nord- und Südkorea vereinbaren "vollständige nukleare Abrüstung"

  • Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat seinen Willen zu einem kompletten Abbau seines Atomprogramms bekräftigt.
  • Das geht aus der gemeinsamen Erklärung beim ersten Gipfeltreffen Kims mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon im Grenzort Panmunjom hervor.
  • Beide Koreas streben eine Friedensregelung an. Schon vom 1. Mai an sollen alle feindseligen Handlungen gegeneinander eingestellt werden.

Nach den historischen Schritten über die innerkoreanische Grenze ist beim Gipfeltreffen der beiden Koreas auch eine historische Einigung unterschrieben worden. Beide Staaten wollen den offiziell noch geltenden Kriegszustand auf der Halbinsel bis zum Ende dieses Jahres beenden. Das geht aus der gemeinsamen Erklärung hervor, die Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un und Südkoreas Präsident Moon Jae-in an diesem Freitag im Grenzort Panmunjom unterzeichneten.

Sie umarmten sich nach der Unterzeichnung. Kim sagte, der Norden und der Süden seien Brüder, die nicht voneinander getrennt leben sollten. Moon sagt, beide Seiten würden nicht mehr hinter ihre Vereinbarung zurückfallen.

Treffen zwischen Kim und Moon

Eine Kiefer für den Frieden

Außerdem streben sie gemeinsam eine "vollständige nukleare Abrüstung" an. Ihr gemeinsames Ziel sei die Schaffung einer atomwaffenfreien Koreanischen Halbinsel und dauerhafter Frieden, verkündeten sie. Multilaterale Gespräche über eine formelle Beendigung des Koreakrieges, der 1953 nur durch einen Waffenstillstand endete, wolle man entweder zu dritt mit den USA oder zu viert unter Einschluss Chinas aufnehmen.

Schon vom 1. Mai an sollen alle feindseligen Handlungen, einschließlich der Lautsprecherdurchsagen an der Grenze und der Verbreitung von Flugblättern in der Demilitarisierten Zone (DMZ), eingestellt werden. "Die DMZ wird in Zukunft praktisch zu einer Friedenszone werden." Beide Seiten einigten sich auch auf die Wiederaufnahme gemeinsamer humanitärer Projekte wie Treffen von durch den Krieg auseinandergerissenen Familien.

Konkrete Schritte zum Ablauf der atomaren Abrüstung enthält die Deklaration allerdings nicht. Auch gibt es keine Angaben dazu, wie sie überprüft werden soll. Allerdings wollen die zwei Länder ein gemeinsames Büro im nordkoreanischen Kaesong eröffnen, um die Zusammenarbeit zu erleichtern.

Als erster nordkoreanischer Führer seit dem Ende des Koreakrieges (1950-53) hatte Kim für den Gipfel die Grenze überquert und südkoreanischen Boden betreten. Im Herbst will Moon die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang besuchen.

Politik Korea Ein großer Schritt für die beiden Koreas

Kim Jong-un im Süden

Ein großer Schritt für die beiden Koreas

Als erster nordkoreanischer Machthaber seit Kriegsende betritt Kim Jong-un südkoreanischen Boden. Das Gipfeltreffen könnte den Weg zur atomaren Abrüstung ebnen.   Von Christoph Neidhart