Deutschland und die Populisten:Mechanik eines Rechtsrucks

Deutschland und die Populisten: Christian Schumacher, 21, stammt aus Stuttgart und studiert in München Philosophie und Geschichte. Als Sprecher der AfD-nahen Hochschulgruppe Campus Alternative fühlt er sich von den Linken unterdrückt.

Christian Schumacher, 21, stammt aus Stuttgart und studiert in München Philosophie und Geschichte. Als Sprecher der AfD-nahen Hochschulgruppe Campus Alternative fühlt er sich von den Linken unterdrückt.

(Foto: Natalie Neomi Isser)

Wer steht hinter dem Erfolg der Rechten: Neue Nazis oder besorgte Bürger? Sieben Deutsche erklären, was sie an der AfD finden. Eine Dokumentation

Von Jan Heidtmann, Bernd Kastner, Gianna Niewel, Ulrike Nimz. Fotos von Natalie Neomi Isser

Deutschland lebt im Zeitalter des Pauschalurteils. Die Muslime. Die Flüchtlinge. Die Parteien. Die Rechten. In Wahrheit ist die Welt differenzierter und widersprüchlicher, auch die Welt der Rechten. Die SZ hat Menschen besucht, die politisch rechts stehen. Deren Ansichten beflügeln die AfD , die inzwischen in zehn Landtagen vertreten ist und den politischen Diskurs deutlich mitprägt. Was ihre Spitzenfunktionäre sagen, über Waffengebrauch an der Grenze, über Farbige als Nachbarn oder das vermeintliche Fortpflanzungsverhalten von Europäern und Afrikanern, ist bekannt. Was aber denkt die Basis?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Rudolf Steiner und die Querdenker
Wirkt Impfen gegen Spiritualität?
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB