bedeckt München

Nordeuropa:"Ich weiß, dass ihr alle müde seid. Ich bin es auch"

Coronavirus - Finnland

Die finnische Regierung unter der Leitung von Sanna Marin will einen Ausnahmezustand nun nicht mehr ausschließen.

(Foto: Heikki Saukkomaa/dpa)

In Schweden und Finnland steigen die Corona-Inzidenzen stark an. Geeint in der Furcht vor den neuen Mutanten schlagen diese nordischen Länder nun einen härteren Kurs ein.

Von Kai Strittmatter, Kopenhagen

Die Trends sind auch in Europas Norden überall die gleichen: ansteigende Infektionszahlen, das Vordringen der ansteckenderen britischen Mutante und gleichzeitig eine zunehmende Corona-Müdigkeit in der Bevölkerung. Und doch ziehen die nordischen Staaten daraus nun höchst unterschiedliche Konsequenzen für ihre Corona-Politik: Während Dänemark am Mittwoch die Öffnung von Läden und Schulen verkündete, treten Schweden und Finnland aus Angst vor einer unkontrollierten Ausbreitung der Pandemie jetzt auf die Bremse.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
ZDF-Talkshow 'Markus Lanz'
Markus Lanz
Deutschlands schönste Grillzange
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zur SZ-Startseite