bedeckt München 22°

Coronatests:Im Blindflug voraus

Coronavirus - Gütersloh

"Schneller, kostenlos und für jedermann" soll die bayerische Corona-Testoffensive sein.

(Foto: dpa)

Bayern spendiert Covid-19-Tests für alle. Das ist gut für's Gefühl, aber weder sinnvoll noch nötig zur Pandemie-Bekämpfung - und im schlimmsten Falle sogar schädlich.

Ob mit Kontaktbeschränkungen oder der Maskenpflicht - Bayern war in der Pandemie schon oft vorne mit dabei und hat es so geschafft, trotz anfänglicher Ignoranz bei Bierfesten und Skigetümmel Sars-CoV-2 recht gut zu beherrschen. Allerdings geht die Staatsregierung in ihrer Rolle als Musterpandemiebekämpferin leider nicht immer mit Sachverstand vor. Denn mehr als Fachleuten schaut sie dem Volk aufs derzeit maskenverdeckte Maul. So ist es auch jetzt wieder, bei der neuen Corona-Testoffensive nach dem Motto "schneller, kostenlos und für jedermann", die das bayerische Kabinett soeben beschlossen hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Modetrend
"Vintagemode ist Nachhaltigkeit"
Teaser image
Erziehung
Ich zähle bis drei
Teaser image
SZ-Magazin
»Angst empfinden wir eher dort, wo wir allein sind«
Teaser image
Freikörperkultur
Nackte nicht willkommen
Teaser image
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite